Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Montag, 6. July 2020

Text von Dienstag, 27. März 2007

> s o n s t i g e s<
  
 Wieder gezündelt: Großer Schaden durch Brände 
 Marburg * (fjh/pm)
Ein Feuerteufel geht um in Marburg. Erneut brannten Mülltonnen< am Freitag (23. März) in der Oberstadt, am Sonntag (25. März) im Wehrdaer Weg und in der Nacht zum Dienstag (27. März) in der Oberstadt. Während der Sachschaden von Freitag und Sonntag relativ gering blieb, verursachten die Zündeleien in der Nacht zum Dienstag mindestens in einem Fall einen erheblichen Sachschaden.
Eine aufmerksame Anwohnerin bemerkte um 3.30 Uhr brennende Pappe und brennendes Papier vor einem Süßwarengeschäft an der Wettergasse. Durch die Hitze-Entwicklung zerbarst eine Schaufensterscheibe des Geschäfts. Der entstandene Qualm zog in das ganze Geschäft einschließlich des Lagerraums. Er beschädigte den kompletten Warenbestand. Allein hierdurch entstand ein Schaden von 50.000 Euro.
Noch während der Löscharbeiten erreichten weitere Brandmeldungen die Feuerwehr. In der Untergasse vor dem Haus Nummer 14 loderte angezündetes, vor einem Stromkasten angehäuftes Papier. Das Feuer beschädigte dabei den Kunststoffkasten.
Auf der Weide befand sich dann der letzte Brandort in dieser Nacht. Hier brannte ein Metallcontainer voll Papier vor dem Altenheim, ohne dass es zu einem messbaren Sachschaden kam.
Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung und bittet um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen. Möglicherweise zündete ein Heimkehrer auf dem Weg von der Oberstadt in Richtung Auf der Weide "by the way", das Papier an.
 
 Ihr Kommentar 


Gesamtarchiv






© 2007 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg