Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Freitag, 10. July 2020

Text von Montag, 26. März 2007

> s o n s t i g e s<
  
 Feuerteufel: Mehrere Mülltonnen angezündet 
 Marburg * (fjh/pm)
Gleich mehrere brennende Mülltonnen haben am Wochenende die Polizei und die Feuerwehr beschäftigt. Am Freitag (23. März) brannte es kurz vor Mitternacht in der Kugelgasse. Die Feuerwehr löschte vor dem Hausnummer 2 die beiden ganz offensichtlich angezündeten Altpapier-Tonnen. Ihre Zerstörung konnte sie aber nicht verhindern. Das Feuer griff auf einen in der Nähe stehenden Strom- oder Telefon-Verteilerkasten über und schmorte das Gehäuse stark an.
Zeitgleich brannte nur wenige Meter entfernt vor dem Haus Sybelstraße 16 ein weiterer Altpapier-Container ab.
In der Nacht zum Montag (26. März) brannten erneut Mülltonnen. Diesmal standen die insgesamt sechs brennenden Tonnen an drei Brandherden am Wehrdaer Weg.
Zeugen berichteten von zwei schwarz gekleideten Männern, die ihnen von der Elisabethstraße durch den Wehrdaer Weg entgegengekommen waren. Anschließend bemerkten diese Zeugen die brennenden Mülltonnen.
Die ersten drei angezündeten Behältnisse standen vor dem Haus Wehrdaer Weg 34. Knapp 200 Meter weiter vor dem Haus Nummer 38 brannte eine weitere. Ein Stück in Richtung Wehrda vor dem Haus 42e brannten zwei weitere Tonnen.
Dieses dritte Feuer entstand, nachdem die Polizei bereits am ersten war.
Die Polizei überprüfte zeitgleich in der Wehrdaer Straße zwei junge Männer im Alter von 16 und 18 Jahren. Bei den überprüften Jugendlichen aus Lahntal und aus Marburg handelte es sich nach den Ermittlungen um die beiden, die dem Zeugen im Wehrdaer Weg entgegengekommen waren. Ob sie mit den Feuern im Zusammenhang stehen, bedarf weiterer Ermittlungen.
Hinweise zu entsprechenden Beobachtungen am Freitag kurz vor Mitternacht in der Kugelgasse oder der Sybelstraße sowie in der Nacht zum Montag zwischen 3.30 und 3.45 Uhr im Wehrdaer Weg erbittet die Polizei Marburg unter ihrer Telefonnummer 06421/406-0.
 
 Ihr Kommentar 


Gesamtarchiv






© 2007 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg