Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Montag, 17. Mai 2021



Text von Freitag, 25. Juni 2004

> p o l i t i k<
  
 Nazi-Aufmarsch: Marburg stellt sich quer 
 Marburg * (lyg/pm)
Erneut möchten die Neonazis am Samstag (17. Juli) in der Region demonstrieren. Zuletzt waren rechtsradikale Gruppen am Samstag (17. April) durch Marburg und Gladenbach gezogen. Im Gegensatz zu damals, als 500 von ihnen ungehindert durch Marburg ziehen konnten, wollen sich Menschen aus verschiedenen "linken" Marburger Gruppen diesmal quer stellen. Aufgerufen dazu haben der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), die Grünen und die PDS.
Mit einem breiten Bündnis aus allen Schichten der Gesellschaft rufen sie zu vielfältigen Aktionen auf. Auch das Stadtparlament hat am Freitag (28. Mai) einstimmig den Magistrat aufgfordert, Aktivitäten gegen neue Naziaufmärsche zu unterstützen und eine Informationsveranstaltung zum Thema durchzuführen. Gegenwärtig sieht es so aus, dass das neonazistische Aktionsbündnis Mittelhessen für Samstag (17. Juli) um 12 Uhr zu einer Demonstration in Gladenbach mobilisiert . Ein Teil der Nazis wird mit dem Zug anreisen und voraussichtlich in Marburg in Busse umsteigen.
Da die Antifachisten Ort und Zeit noch nicht kennen, soll die Demonstration unter dem Motto "Marburg stellt sich quer" um 10 Uhr am Elisabeth-Blochmann-Platz beginnen. Dort soll ab 13 Uhr auch ein Fest und eine Kundgebung stattfinden.
 
 Ihr Kommentar 




Politik-Archiv








© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg