[mn]
m a r b u r g n e w s.......................>> die online-Zeitung für Marburg <<
Textarchiv
Aktuell
Termine
Suche
Team

Heute ist Sonntag, 25. September 2022

Text von Mittwoch, 11. Februar 2004


 
Tötungsversuch: Messer in der Schläfe
  Marburg * (FJH/pm)
Einen aufregenden Tag erlebte die Marburger Polizei am Mittwoch (11. Februar): Nachdem am Morgen ein großbrand in der Firma Seidel Polizei und Feuerwehr in Atem hielt, erhielt die Polizei am Abend gegen 18.50 Uhr die Mitteilung, dass im Stadtteil Waldtal ein verletzter Mann auf der Straße liegt. Die Funkstreifen und Rettungswagenbesatzungen fanden im Wendehammer der Straße "Am Rain" einen 24-jährigen Mann zwischen geparkten Fahrzeugen liegen. Im Bereich der Schläfe steckte im Kopf des Mannes ein Messer, dass nach erstem Anschein sehr tief eingedrungen war.
Über die Hintergründe der Tat gibt es zur Zeit noch keine Erkenntnisse. Der 24-jährige Deutsche russischer Abstammung, der aus Stadtallendorf kommt, war in Marburg zu Besuch. Nachdem er die Wohnung der Bekannten verlassen hatte, kam es offensichtlich auf der Straße zu der Tat.
Der Mann war bei Eintreffen der Polizei nicht mehr bei Bewusstsein. Nach Einschätzung der Ärzte besteht Lebensgefahr. Täterhinweise gibt es zur Zeit noch keine.
Eine Fahndung der Polizei verlief bis jetzt ohne Ergebnis. Die Polizei bittet Anwohner, die im Tatortbereich verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 06421/406-0 zu melden.
 
Ihr Kommentar



Gesamt-Archiv


pizza.de Pizzaservice in Marburg

 


© 2003 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg