Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Samstag, 4. July 2020

Text von Donnerstag, 29. März 2007

> b i l d u n g<
  
 Signier-Rekord: Magistrat beglaubigte 317 Klagen 
 Marburg * (fjh/pm)
317 Unterschriften gegen die Einführung von Studiengebühren in Hessen haben die Magistratsmitglieder an einem Stand auf dem Marktplatz beglaubigt. Das Bündnis gegen die Einführung von Studiengebühren in Hessen hatte dieses Angebot organisiert, damit möglichst viele Menschen sich mit ihrer beglaubigten Unterschrift an der Verfassungsklage gegen die Studiengebühren beteiligen.
Oberbürgermeister Egon Vaupel
, Bürgermeister Dr. Franz Kahle, Stadträtin Dr. Kerstin Weinbach sowie die Ortsvorsteher Heinz Wahlers aus Cappel und Dr. Ulrich Rausch aus Marbach hatten sich bereit erklärt, diese Beglaubigungsaktion zu unterstützen. Ansonsten werden die Unterschriften im Stadtbüro an der Frauenbergstraße während der üblichen Öffnungszeiten beglaubigt.
Die fünf Vertreter der Stadt Marburg bescheinigten, dass die jeweiligen Unterzeichner mit den Personen auf dem vorgelegten Personalausweis identisch sind. Beim Stadtbüro wurde anschließend auch geprüft, ob die Unterzeichnenden gegenwärtig in Hessen wahlberechtigt sind. Bei dieser Prüfung mussten lediglich 5 Erklärungen ausgesondert werden.
Die Initiatoren der Unterschriftensammlung beabsichtigen, die Aktion nach den Osterferien zu wiederholen. Sie hoffen, dass sich die Magistratsmitglieder sowie die Ortsbeiratsvertreter auch an der zweiten Aktion beteiligen.
 
 Ihr Kommentar 


Bildung-Archiv






© 2007 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg