Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Mittwoch, 25. November 2020

Text von Dienstag, 6. Februar 2007

> b i l d u n g<
  
 Frist läuft noch: Aktionen zur Verfassungsklage 
 Marburg * (fjh/pm)
Unter dem Motto "Klagen statt leiden - jetzt unterschreiben" findet am Mittwoch (7. Februar) zwischen 10 und 15 Uhr erneut eine Aktion zur Unterstützung der Verfassungsklage gegen Studiengebühren statt. Das Stadtbüro kommt erneut in die Mensa am Erlenring, um dort die für die Verfassungsklage notwendige Beglaubigung der Unterschrift abzunehmen.
Bereits am Mittwoch (31. Januar) haben in der Mensa Lahnberge und während der Aktionswoche vor den Weihnachtsferien ähnliche Unterschreibe-Tage stattgefunden. In Marburg konnten bisher bereits gut 4.000 Unterschriften gesammelt werden. In Hessen sind schon 13.000 zusammengekommen.
"Das ist in Anbetracht der bisherigen Kürze der Kampagne ein gutes Pensum", sagte die stellvertretende AStA-Vorsitzende Karin Zennig. Sie forderte alle Studierenden auf, sich Formulare in den Semesterferien mit nach Hause zu nehmen und dort Verwandte, Bekannte, Freunde und Familie auf die Verfassungsklage aufmerksam zu machen. Davon erhofft sie sich zum Semesterbeginn einen großen Rücklauf.
Zur Unterstützung der Verfassungsklage müssen die entsprechenden Formulare in der Gegenwart eines Beamten unterschrieben werden. Unterschriftsberechtigt in Marburg ist jede wahlberechtigte Person die seit mindestens 3 Monaten ihren Hauptwohnsitz in Marburg hat. Die Kampagne läuft bis Donnerstag (31 Mai). Sie wird von der Landes-Asten-Konferenz, Eltern- und Schülervertretungen sowie Gewerkschaften gemeinsam getragen.
Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Kreistag Marburg-Biedenkopf unterschreibt geschlossen den Antrag auf Entscheidung des Staatsgerichtshofs über die Verfassungsmäßigkeit der Studiengebühren in Hessen. Die Marburger Mitglieder der Fraktion werden deshalb am Mittwoch (7. Februar) um 14 Uhr in Mensa den Service des Stadtbüros nutzen, das vor Ort die Beglaubigung der Unterschriften ermöglicht.
 
 Ihr Kommentar 


Bildung-Archiv






© 2007 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg