Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Donnerstag, 27. Februar 2020

Text von Dienstag, 3. April 2007

> s o z i a l e s<
  
 Online gestellt: Demografischer Wandel im Kreis 
 Marburg * (fjh/pm)
Das Projekt "Demografischer Wandel" des Landkreises Marburg-Biedenkopf präsentiert sich seit Dienstag (3. April) im Internet unter der Adresse www.demografie.marburg-biedenkopf.de .
"Eines der Ziele unseres Demografie-Projektes ist es, öffentliches Bewusstsein für den demografischen Wandel und seine Herausforderungen zu schaffen", erklärte Landrat Robert Fischbach. "Mit dieser informativen Internetseite haben wir dem Rechnung getragen."
Für jede Stadt und Gemeinde des Landkreises mit mehr als 5.000 Einwohnern sind verschiedene Daten und Entwicklungen übersichtlich aufgeführt. Im Wesentlichen beruhen sie auf den neuesten Erkenntnissen der Bertelsmann-Stiftung.
Neben der ursprünglichen Projektskizze, die vom Land Hessen für das Modellprojekt ausgewählt wurde, ist auf der neuen Internet-Seite auch die Arbeit der sechs Arbeitsgruppen des Projekts beschrieben. Ende des Jahrs 2007 ist mit ersten Ergebnissen zu rechnen, die dann auch auf die neuen Seiten eingestellt werden sollen.
Die Arbeitsgruppen haben die Aufgabe, zu verschiedenen Demografie-relevanten Themen wie Kinderbetreuung, Standort-Entwicklung, Umbau der Ortskerne, dem zunehmenden Pflegebedarf,den Jungen Alten und der Integration von Zuwanderern auch Maßnahmen-Vorschläge für die Städte und Gemeinden des Landkreises Marburg-Biedenkopf zu entwickeln, die auf diese Region zugeschnitten sind.
"Wir wollen die Kommunen im Landkreis mit den Problemen der abnehmenden Bevölkerung, der erheblichen Zunahme der Menschen über 60 Jahre und dem Rückgang der Kinder und Jugendlichen nicht alleine lassen," betonte der Landrat. Es gebe in einzelnen Gemeinden schon positive Ansätze, dem demografischen Wandel entgegenzuwirken. Es solle aber vermieden werden, dass sich die Kommunen in der Region untereinander Konkurrenz machen.
Fischbach freute sich zudem, dass der von der Hessischen Landesregierung organisierte Kongress "Standort-Faktor Bürger-Engagement - keine Angst vor dem demografischen Wandel" am Mittwoch (25. April) in der Stadthalle Stadtallendorf stattfindet.
Auch dort werden den Teilnehmern viele Informationen und Anregungen geboten. Bürgerinnen und Bürger des Landkreises sind herzlich eingeladen, sich dort anzumelden. Unter der Rubrik "Termine" auf der neuen Demografie-Seite des Kreises findet man mehr Hinweise zu der Veranstaltung.
"Wir brauchen bei dem Prozess des demografischen Wandels viele engagierte Menschen, die uns bei der Bewältigung der neuen Herausforderungen helfen", sagte Fischbach. Der Landkreis habe mit der Einführung der Ehrenamtscard und dem Tag des Ehrenamtes schon wichtige Impulse gesetzt, um Bürger-Engagement zu fördern. In Zukunft werde dieses Engagement noch wichtiger werden.
 
 Ihr Kommentar 


Soziales-Archiv






© 2007 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg