Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Donnerstag, 9. April 2020

Text von Montag, 9. July 2007

> p o l i t i k<
  
 Bürgermeister-Glück: 45 Jahre Städtepartnerschaft 
 Marburg * (ute)
Eine vertraute Atmosphäre herrschte am Montag (9. Juli) im Historischen Saal des Marburger Rathauses. Oberbürgermeister Egon Vaupel und Bürgermeister Dr. Franz Kahle duzten ihre französischen Amtspartner Jacques Santrot und Michelle Touchard vom Rednerpult aus.
Mit verschmitztem Lächeln würdigte Kahle den vorherigen Abend bei einem guten Pfälzer Wein. Er vergaß aber auch nicht, den eigentlichen Anlass der Zusammenkunft hervorzueben: die Feier anläßlich des 45-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen der Universitätsstadt Marburg und der südfranzösischen Stadt Poitiers.
Am Montagabend wurden nicht nur die persönlichen Beziehungen deutlich, sondern auch Kuriositäten wie der Besuch des Marburger Konditors Klingelhöfer bei der Bäcker- und Konditor-Innung in Poitiers 1987 und die Ruderfahrt des Marburger Rudervereins von Marburg nach Poitiers 2004 kamen zur Sprache.
Die größere Dimension der Freundschaft zwischen Poitiers und Marburg machten sowohl Santrot und Touchard, als auch Vaupel und Kahle in ihren Festreden deutlich: Die Städtepartnerschaft Marburg - Poitiers sei nicht nur eine Sache beider Städte, sondern sie festige ebenso die Freundschaft zweier Völker, die Teil eines großen europäischen Staatenbundes sind. "Wir alle wissen, wie wichtig die EU für den Frieden in Europa ist", sagte Kahle.
Deswegen waren auch ernstere Töne von Kahle angebracht, der an die schwierige Beziehung zwischen Deutschland und Frankreich in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts erinnerte. "Diese Städtepartnerschaft ist nicht selbstverständlich", sagte er,"Poitiers hat 1957 die Initiative ergriffen, um eine Partnerschaft mit Marburg einzugehen. Diese Partnerschaft zählt heute zu den lebendigsten, die Marburg hat. Sie wird nicht nur durch persönliche Kontakte, sondern auch durch die vielen Verbände, Sportvereine und auch die VHS getragen."
Wie sich die Zukunft der Städte-Beziehung gestalten wird, bleibt jedoch offen, denn Santrot scheidet nach 30-jähriger Amtszeit aus seinem Amt aus. Doch hat er die Beziehung seinem vermutlichen Nachfolger bereits ans Herz gelegt.
Am Sonntag (8. Juli) hat der 69- jährige seinen Geburtstag gefeiert. Wo? Natürlich in Marburg!
 
 Ihr Kommentar 


Politik-Archiv






© 2007 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg