Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Donnerstag, 29. Oktober 2020

Text von Freitag, 11. Mai 2007

> p o l i t i k<
  
 Gegen Gebühren: Demo nach Vollversammlung 
 Marburg * (fjh/pm)
Insgesamt bis zu 300 Menschen haben sich nach der Studenten-Vollversammlung am Donnerstag (10. Mai) an einer spontanen Demonstration gegen Studiengebühren beteiligt. Zwischen 20.15 und 23.05 Uhr zogen sie vom Auditorium Maximum (AudiMax) kreuz und quer durch Marburg.
"Immer noch hier, immer noch laut", skandierten sie in Abwandlung des bereits erprobten Sprech-Chors "Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Bildung klaut!" An verschiedenen Kreuzungen und Einmündungen wie am Rudolphsplatz, an der Schwanallee/ Gisselberger Straße, auf der Kreuzung Elisabethstraße/ Ketzerbach und zum Schluss auf der Biegenstraße kam es zu kürzeren Zwischen-Aufenthalten.
Etwa 150 bis 200 Teilnehmern gelang es, vorbei an den polizeilichen Absperrungen über die Schützenpfuhlbrücke auf die Stadtautobahn zu kommen. Insgesamt etwa 20 Minuten lang hielten sie sich auf beiden Richtungsfahrbahnen auf. Die Polizei sperrte die Strecke vorsorglich für insgesamt 35 Minuten.
Einen erheblich alkoholisierten Teilnehmer nahm die Polizei eigenen Angaben zufolge zur Ausnüchterung in Gewahrsam. Er habe gegen den Kotflügel eines parkenden Autos getreten.
Gegen 23 Uhr verließen die letzten Teilnehmer nach polizeilicher Aufforderung die Biegenstraße. In diesem Zusammenhang kam es nach einer angeblichen Beleidigung noch zu einer weiteren vorübergehenden Festnahme.
Darüber hinaus verlief die Demonstration nach Aussage der Polizei friedlich.
 
 Ihr Kommentar 


Politik-Archiv






© 2007 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg