Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Dienstag, 14. July 2020

Text von Freitag, 9. November 2007

> k u l t u r<
  
 Beraten: Kornmarkt-Texte im Magistrat 
 Marburg * (fjh/pm)
Die Debatte in der Stadtverordneten-Versammlung am Freitag (2. November) zur "modernen" Textfassung der Bronze-Bücher für den "Spiel- und Aufenthaltsort Kornmarkt" wird auch den Magistrat beschäftigen. In einem von den ehrenamtlichen Magistratsmitgliedern Johanna Müller-Wickenhöfer, Dr. Marlis Sewering-Wollanek, Ursula Schulze-Stampe, Jürgen Hertlein, Jürgen Rehlich, Klaus Sprywald und Wieland Stötzel unterzeichneten Schreiben an Oberbürgermeister Egon Vaupel melden diese Magistratsmitglieder ihre Bedenken gegen die konfliktträchtige Deutsch-Fassung der für die Bronze-Bücher entworfenen Texte der klassischen Weltliteratur an. Auch der Magistrat müsse sich erneut mit dem Thema befassen, fordern sie.
Wie Oberbürgermeister Egon Vaupel mitteilte, habe er aufgrund dieser Initiative seiner ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen die Thematik auf die Tagesordnung des Magistrats am Montag (12. November) genommen. Ziel müsse es sein, der Intention des Grundgedankens zu folgen, die Spiel- und Aufenthaltsorte für Kinder auszugestalten.
Dabei müsse jedoch die Gesamt-Situation ebenfalls berücksichtigt werden. Das bedeute in diesem Fall, dass die Textfassungen auch bei Leserinnen und Lesern Akzeptanz erfahren, die den Bezug zum Spiel- und Aufenthaltsort nicht herstellen können.
 
 Ihr Kommentar 


Kultur-Archiv






© 2007 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg