Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Freitag, 10. July 2020

Text von Freitag, 25. Mai 2007

> k u l t u r<
  
 Pfiffiger Pfarrer: Krönung wechselt nach Kasse 
 Marburg * (fjh/pm)
Freude über seine neue Aufgabe als Seelsorger der Pfarrei St. Joseph und der Pfarrkuratie St. Laurentius in Kassel hat Stefan Krönung am Donnerstag (24. Mai) geäußert. Der 42-jährige Geistliche ist seit 1996 Pfarrer in der Schröcker Landgemeinde St. Michael und St. Elisabeth.
Mit Wirkung zum 1.8.2007 hat Bischof Heinz Josef Algermissen ihn mit der Leitung der Gemeinden in Kassel betraut. Deswegen wird Krönung den Landkreis Marburg-Biedenkopf Ende Juli verlassen.
Während seiner Zeit als Schröcker Pfarrer war Krönung drei Jahre lang Studenten-Seelsorger in Marburg. Außerdem ist er in der Notfall-Seelsorge über die Bistumsgrenzen hinaus mit verschiedenen Aufgaben im Einsatz.
Er müsse jetzt zwar lernen, loszulassen und sich in seine neue Aufgabe senden zu lassen, reagierte der Priester auf die überraschende Anfrage der Bistumsleitung, dennoch freue er sich auf das "katholisch sein in Kassel", auf die "nordhessische Dokumenta-Stadt", vor allem aber auf die "Begegnung mit den Menschen".
Die sozialen Nöte in der Kassler Nordstadt seien für ihn eine besondere Herausforderung und Aufgabe für die Gemeinschaft der Gläubigen. Die Hilfsbereitschaft der einzelnen gegenüber den Notleidenden wie auch die organisierte Form der Caritas sind Herzstück der Kirche, wie Papst Benedikt XVI. in seiner ersten Enzyklika "Deus Caritas est" erinnert habe. Krönung rechnet fest mit der Unterstützung der Malteser, denen er als ehrenamtliche Führungskraft seit Jahren angehört und die seit ihrer Gründung vor mehr als 900 Jahren in Jerusalem zur Stelle sein wollen, wo Menschen Hilfe brauchen.
Als Kaplan habe er die Diaspora-Situation in Kassel vor einigen Jahren schon einmal kennengelernt: "Es kommt nicht auf volle Kirchen an - was schön ist - sondern darauf, dass die Menschen mit dem Herzen dabei sind und das wir Menschen in Not nicht allein lassen, dass wir ihnen nahe sind", meinte Krönung. Das erhoffe er sich von den Katholiken in den beiden Pfarreien und im Pastoralverbund Kassel Mitte.
Der Abschiedsgottesdienst in Schröck ist noch vor den Sommerferien für Sonntag (1. Juli) geplant. Die Dienste und Aufgaben in der Landgemeinde Schröck werden mit den Nachbargemeinden im Pastoralverbund St. Bonifatius neu geregelt.
 
 Ihr Kommentar 


Kultur-Archiv






© 2007 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg