Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Freitag, 17. Januar 2020

Text von Freitag, 19. Oktober 2007

> s o n s t i g e s<
  
 Falscher Polizist: Autodieb und Tankbetrüger 
 Marburg * (fjh/pm)
Festgenommen hat eine Streife der Autobahnstation Butzbach am Donnerstag (18. Oktober) gegen 16.30 Uhr auf der Autobahn 5 in Höhe des Rasthofes Wetterau einen 20-jährigen Mann. Die Polizei fahndete nach ihm, weil er in einer Uniform der Polizei Rheinland Pfalz in Marburg einen älteren Daimler-Benz gestohlen und mit diesem Auto in Kirchhain getankt hatte, ohne zu bezahlen. Der offenbar psychisch erkrankte Mann befindet sich mittlerweile unter ärztlicher Betreuung.
Der im Kreis Alzey-Worms wohnhafte junge Mann erschien am Donnerstagnachmittag in einer Polizei-Uniform bei einem Gebrauchtwagen-Händler im Marburger Norden. Er trat als potentieller Käufer eines blauen Daimler-Benz der E-Klasse auf.
Einen unbeobachteten Augenblick,währenddessen der Verkäufer wegen eines Telefonats sein Büro aufsuchte, nutzte der junge Mann, um mit dem nicht zugelassenen Gebrauchtwagen davon zu fahren. Zehn Minuten später tankte er an einer Tankstelle in Kirchhain und fuhr weiter, ohne den Sprit zu bezahlen.
Als er auf der A 5 einen Autofahrer überholte, bemerkte dieser Verkehrsteilnehmer die fehlenden Kennzeichen und informierte die Polizei. Die Autobahnstation Butzbach konnte den Wagen daraufhin gegen 16.30 Uhr auf der Autobahn A 5 anhalten und den Fahrer vorläufig festnehmen. Sie stellte das Auto und die Uniform sicher.
Der psychisch kranke Sohn eines rheinland-pfälzischen Polizeibeamten befindet sich nach den notwendigen polizeilichen Maßnahmen mittlerweile in ärztlicher Behandlung. Er hatte die Uniform in Abwesenheit von Vater und Mutter im elterlichen Haus gestohlen.
Nach eigenen Angaben war er mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs gewesen. dabei landete er völlig zufällig in Marburg.
Die Polizei Marburg ermittelt wegen Autodiebstahls, Tankbetrugs, Fahrens ohne Führerschein sowie wegen Missbrauchs von Titeln und Abzeichen.
 
 Ihr Kommentar 


Gesamtarchiv






© 2008 by fjh-Journalistenbüro, D-35047 Marburg