Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Dienstag, 14. July 2020

Text von Freitag, 18. Mai 2007

> s o n s t i g e s<
  
 Auffällig: Woher stammen diese Stücke? 
 Marburg * (atn/pm)
Eine große Anzahl von S3chmuckstücken und anderen Gegenständen wurde bereits im Juli des vergangenen Jahres im Rahmen einer Durchsuchung bei einem 433-jährigen Marburger sichergestellt.
Die Ermittler vermuten, dass die Gegenstände aus Wohnungseinbrüchen stammen. Bisher konnte aber nur ein Bruchteil der konkreten Straftaten aufgeklärt und das Eigentum den rechtmäßigen Eigentümern zugeordnet werden.
Noch nicht zugeordnete Gegenstände sind unter anderem die 19 Zentimeter hohe Bronzefigur "Herkules", ein Keramik-Bierseidel mit Zinndeckel mit dem Abbild Friedrich-Wilhelm-Raiffeisens, eine Sammlerfigur der Marke Formano "Liegender Clown", eine Digitalkamera der Amrke Casio Exilim, eine Digitalkamera von Sony Cybershot, ein älteres Handy Siemens S 45 i sowie zwei Glas-Bierseidel mit Zinndeckel.
Die Kriminalpolizei bittet alle Geschädigten, bei denen im Jahr 2005 oder bis zum Juli 2006 in die Wohnung eingebrochen und Schmuck oder andere Wertsachen entwendet wurden oder die Angaben zur Herkunft der genannten Gegenstände machen können, sich mit dem Fachkommissariat - K 21 - unter der Rufnummer 06421/4060 in Verbindung zu setzen.
 
 Ihr Kommentar 


Gesamtarchiv






© 2007 by fjh-Journalistenbüro, D-35047 Marburg