Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Donnerstag, 27. Februar 2020

Text von Sonntag, 8. April 2007

> s o n s t i g e s<
  
 Computerbetrug: Kopierte Strichcodes an Leergut 
 Marburg * (ijk/pm)
Wegen Verdachts auf Computerbetrug hat die Polizei am Donnerstag (5.April) ein Paar festgenommen.
Das Paar fiel an einem
Leergutautomaten eines Lebensmittelgeschäfts in der Innenstadt auf.
Dort versuchten die beiden Pfandgeld mit Hilfe von kopierten Strichcodes zu erlangen.
Gegen 13.30 Uhr fuhr die Polizei zu dem Lebensmittelgeschäft. Sie nahm
dort eine 48-jährige russische Staatsangehörige und ihren 65 Jahre
alten Lebensgefährten fest.
Die Durchsuchung ihrer - vom Sozialamt Marburg zur Verfügung gestellten,
offenbar neu renovierten - Wohnung in einem Marburger Stadtteil förderte
Erstaunliches zutage. Zum einen befand sich die Wohnung selber in
einem absolut verwahrlosten Zustand. Trotzdem fand die Polizei mehrere
Seiten Papier. Sie waren beklebt mit hunderten offensichtlich kopierten und
präparierten Strichcodes. Zum zweiten übersäten Plastiktüten
mit jeder Menge verschiedener Plastikflaschen die Räume.
Unter dem
Bett stand eine Metallkassette, aus der die Polizei 48.000 Euro und
15.500 US-Doller heraus holte und sicherstellte. Diese Menge Geld
resultiert sicherlich nicht aus dem Umsatz der Pfandflaschenrückgabe,
die pro Stück 25 Cent bringt.
Zur Herkunft des Geldes äußerten sich die Festgenommenen jedoch nicht.
Ausreichende Haftgründe lagen gegen die Beiden - insbesondere auch nach
der Sicherstellung der Beweismittel und des Geldes - nicht vor.
 
 Ihr Kommentar 


Gesamtarchiv






© 2007 by fjh-Journalistenbüro, D-35047 Marburg