Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Mittwoch, 25. November 2020

Text von Donnerstag, 1. Februar 2007

> s o n s t i g e s<
  
 Streit gesucht: Betrunkener griff Fahrer an 
 Marburg * (fjh/pm)
Eine besondere Begegnung mit einem vermutlich angetrunkenen Fußgänger hatten am Mittwoch (31. Januar) eine 36-jährige Autofahrerin und ein 33-jähriger Rollerfahrer.
Auf dem Weg durch Ginseldorf nach Bürgeln bemerkte der Rollerfahrer gegen 21.10 Uhr gerade noch rechtzeitig den mitten auf der Straße laufenden dunkel gekleideten Fußgänger. Er bremste, wich aus und hielt an. Dann sprach er den Fußgänger an und forderte ihn auf, die Straße zu verlassen.
Doch anstatt dieser Aufforderung nachzukommen, kam der Angesprochene auf den 33-Jährigen zu und versetzte ihm einen Schlag gegen den Helm.
Genau zu dieser Zeit kam eine 36-jährige Autofahrerin mit ihrem blauen Golf Variant heran.Sie nahm die Auseinandersetzung wahr und hielt an, weil sich beide noch immer mitten auf der Straße aufhielten. Im nächsten Moment lief der Fußgänger zu dem Golf, stieg auf die Motorhaube und schlug mehrfach gegen die Windschutzscheibe. Diese Aktion hinterließ nicht nur Kratzer auf der Haube, sondern auch einen Sprung in der Scheibe.
Direkt danach wandte sich der renitente Mann von seinen beiden Opfern ab und verschwand über den Rinnweg zur Bürgelner Straße. Die noch schockierten Geschädigten fuhren ein paar Meter weiter und informierten die Polizei.
Eine Fahndung nach dem 45 bis 55 Jahre alten, 1,65 bis 1,70 Meter großen Mann mit stämmiger Figur verlief erfolglos. Nach Angaben der Betroffenen trug der Mann einen Schnauzbart und war komplett schwarz gekleidet. Außerdem hatte er eine Halbglatze und war ansonsten dunkelhaarig.
 
 Ihr Kommentar 


Gesamtarchiv






© 2007 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg