Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Dienstag, 7. July 2020

Text von Donnerstag, 10. Mai 2007

> s o n s t i g e s<
  
 Verbrennungen: Feuer in Mehr-Familien-Haus 
 Marburg * (fjh/pm)
Der Brand in seiner kleinen Wohnung führte am Donnerstag (10. Mai) zu Verletzungen eines 61-jährigen Mannes und einer weiteren Hausbewohnerin im Alter von 29 Jahren. Für den Mann besteht Lebensgefahr!
Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von mindestens 30.000 Euro. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.
Gegen 0.40 Uhr meldete eine Hausbewohnerin der Polizei und der Feuerwehr eine starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung im ersten Stock eines Mehr-Familien-Hauses an der Neuen Kasseler Straße. Die Feuerwehr betrat mit Atemschutzgerät die stark verqualmte Ein-Zimmer- Wohnung mit Küche und Bad und barg den bewusstlosen Bewohner.ƒNach ersten Kenntnissen erlitt er schwerste Verbrennungen und eine schwere Rauchvergiftung. Nach notärztlicher Erstversorgung befindet er sich in einer Spezialklinik.ƒUm einige der insgesamt 18 gemeldeten Hausbewohner zu retten, setzte die Feuerwehr ihre Drehleiter ein. Bei der anschließenden Durchsuchung des Hauses fand die Feuerwehr in der Dachgeschoss-Wohnung die dort schlafende 29-jährige Mieterin.ƒDie Einsatzkräfte schafften die Frau aus dem Haus. Sie befindet sich mit einer augenscheinlich weniger schwerwiegenden Rauchvergiftung im Krankenhaus.ƒNach den ersten Ermittlungen brach der Brand im Wohn-Schlaf-Bereich des 61-jährigen Mannes aus. Die Kripo Marburg geht von fahrlässiger Brandstiftung aus. Hinweise auf eine vorsätzliche Verursachung ergaben sich nicht.
 
 Ihr Kommentar 


Gesamtarchiv






© 2007 by fjh-Journalistenbüro, D-35047 Marburg