Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Dienstag, 14. July 2020

Text von Donnerstag, 11. Januar 2007

> s o n s t i g e s<
  
 Verwüstungs-Aktion: Vandalen wüteten in der Schule 
 Marburg * (fjh/pm)
Einen Sachschaden von ungefähr 10.000 Euro haben vermutlich mindestens zwei Eindringlinge am Mittwoch (10. Januar) in der Richtsberg-Gesamtschule (RGS) am Karlsbader Weg verursacht. Sie zerstörten mehrere Scheiben und technisches Gerät. Die Vandalen flüchteten, ohne irgendetwas mitzunehmen.
Die Polizei ermittelt nun wegen Hausfriedensbruchs, gemeinschädlicher Sachbeschädigung und Vandalismus gegen die noch Unbekannten, von denen sich zumindestens einer bei der Tat vermutlich nicht unerheblich verletzt hat.
Nach den Spuren kletterten die Gesuchten zunächst auf das Flachdach. Von dort warfen oder traten sie die Doppelglas-Scheibe eines Klassenzimmers ein. Mit dem darin stehenden Overhead-Projektor "entfernten" sie die Oberlicht-Scheibe der Klassenzimmer-Tür und kletterten dadurch in den Flur des ersten Stocks.
Der nun auslösende Bewegungsmelder verschreckte die beiden möglicherweise, denn sie bauten nun eine Stuhl-Pyramide, zwängten sich durch die Oberlicht-Öffnung zurück ins Klassenzimmer und verschwanden über Flachdach und Hinterhof.
Die Täter hinterließen zusätzlich zerstörte Scheiben am integrierten Kinderhort und in zwei Räumen des Erdgeschosses. Neben den Scherben ließen sie dabei die zum Zerstörungswerkzeug umfunktionierten Backstein-Brocken zurück.
 
 Ihr Kommentar 


Gesamtarchiv






© 2007 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg