Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Dienstag, 22. September 2020

Text von Sonntag, 19. November 2006

> b i l d u n g<
  
 Brandneue Bücherei: kinder lernen leicht lesen 
 Marburg * (fjh/pm)
Einen freundlichen Ort für eine kulturelle Begegnung sowie die Möglichkeit zur Aneignung von literaturbezogenen Kompetenzen zu schaffen, war die Ausgangs-Überlegung für die Gründung einer Bibliothek im Kinder(h)ort Richtsberg. Das teilte die Stadt Marburg am Dienstag (21. November) mit.
Mit der aktiven Nutzung dieses Bildungsortes anhand von selbst entworfenen Lese-Ausweisen, können mehrere Bildungsziele zugleich eingelöst werden. Dies gilt zum einen für den unbeschwerten Weg der Kinder zum Buch, zum anderen für die Förderung des Lese-Verständnisses, der schriftsprachlichen Kompetenz sowie der Sprach-Eentwicklung im Allgemeinen.
Der vorhandene Buchbestand ist dabei so angelegt, dass er mit der ausgewählten Kinder- und Jugendliteratur nicht nur den unterschiedlichen Interessen der Kinder gerecht wird, sondern ebenfalls durch das breit angelegte Spektrum an Sach- und Wissensbüchern ein dauerhaftes Interesse beim einzelnen Kind wecken möchte.
Da die Betreuungseinrichtung sehr großen Wert auf die Förderung der phonologischen Bewusstheit legt, wurde ihr in Form einer integrierten Hörbücherei mit ausgewählten Audio-CDs Rechnung getragen.
Im Rahmen der Herstellung von Bildungs- und Chancen-Gleichheit für Migranten-Kinder wurde insbesondere der Schwerpunkt Zwei- und Mehrsprachigkeit bei der Literatur-Auswahl berücksichtigt. Der Aufbau der Bibliothek wurde - einschließlich des Ausleih-Verfahrens - so angelegt, dass die Bibliothek ab sofort von den Kindern in eigener Regie verwaltet werden kann.
 
 Ihr Kommentar 


Bildung-Archiv






© 2006 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg