Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Donnerstag, 24. September 2020

Text von Freitag, 27. Januar 2006

> b i l d u n g<
  
 Bei der Uni die Erste: Professorin Luise Berthold 
 Marburg * (mjb)
Als erste Professorin der Philipps-Universität war sie für viele Frauen ein Vorbild. Am Freitag (27. Januar) jährt sich Luise Bertholds Geburtstag zum 115. Mal.
Luise Berthold wurde am 27. Januar 1891 in Berlin geboren. 1907 wurde sie dort in in die "Gymnasialkurse" aufgenommen. Sie studierte Germanistik in Berlin und Jena.
1912 wechselte sie an die Philipps-Universität. Hier legte sie im Wintersemester 1914-15 das Staatsexamen ab. Die Doktorprüfung bestand sie im Jahr 1918.
Luise Berthold habilitierte sich im Jahr 1923. Damit wurde sie zur ersten habilitierten Frau an der Philipps-Universität und zu einer der ersten in ganz Deutschland.
Eine Professur erhielt sie jedoch trotz der Fürsprache anderer Professoren nicht. Der damalige Universitätsrektor Wilhelm Busch hatte bereits 1923 beim Kultusministerium um die Verleihung des Status einer Privatdozentin für Berthold gebeten.
Die Sprachwissenschaftlerin hatte sich im Jahr 1932 in einem Zeitungsartikel gegen das Frauenbild der Nationalsozialisten gewandt. Außerdem trat sie 1934 der "bekennenden Kirche" bei. Aus diesen Gründen zog sie es vor, sich während der Zeit des Nationalsozialismus nicht weiter um eine Professur zu bemühen. Stattdessen arbeitete sie am "Hessen-Nassauischen Wörterbuch".
Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde Berthold Kommunalpolitikerin. Sie trat der FDP bei. Zunächst kandidierte sie aber zusammen mit Frauen aus anderen Parteien auf einer gemeinsamen Frauenliste.
Sie engagierte sich auch für die christlich-jüdische Zusammenarbeit. Erst 1953 wurde sie verbeamtete Professorin. Als erste weibliche Dozentin an der Philipps-Universität betrieb sie Mundartforschung.
Luise Berthold starb am 3. Oktober 1983 in Marburg. Neben ihrer wissenschaftlichen Arbeit war ihr Leben insbesondere durch ihre Rolle als Frau im männlich geprägten Universitätsbetrieb bestimmt.
Ihre Erfahrungen brachte sie auf den Punkt, als sie der Islamwissenschaftlerin Annemarie Schimmel zu ihrer Habilitation gratulierte: "Kindchen, merken Sie sich eins: Die Männer sind unsere Feinde.
 
 Ihr Kommentar 


Bildung-Archiv






© 2006 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg