Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Sonntag, 15. Dezember 2019

Text von Mittwoch, 13. Dezember 2006

> s o z i a l e s<
  
 Wissenskontrolle: Kurs zum Umgang mit Senioren 
 Marburg * (sts)
Bereits zum vierten Mal bietet die Freiwilligen-Agentur Marburg (FAM) einen Qualifizierungskurs zur "Ehrenamtlichen Sozial-Begleitung" an. Von Januar bis Mai 2007 werden die Teilnehmer in acht Vorträgen über Themen rund ums "Alter" informiert.
Unter anderem geht es dabei um Erkrankungen im Alter, den Umgang mit Sterben und Tod, aber auch um die Bedeutung des Ehrenamts und Möglichkeiten der rechtlichen Vorsorge. In einer vierwöchigen Hospitations-Phase von wöchentlich zwei Stunden können die Teilnehmer dann erste praktische Erfahrungen in einer der beteiligten Institutionen sammeln.
Mit der Marburger Altenhilfe, der Alzheimer Gesellschaft Marburg-Biedenkopf, dem Mobilen Reha-Team des Diakonie-Krankenhauses Wehrda, dem Diakonischen Werk Oberhessen (DWO), dem Ambulanten Hospiz-Dienst der Johanniter, der evangelischen Familienbildungsstätte (FBS) und dem Pflegebüro der Stadt Marburg hat die FAM kompetente Partner für das Projekt gewonnen.
"Wenn wir Alter hören, haben wir sofort negative Bilder im Kopf. Durch praktische Eindrücke soll sich hieran etwas ändern", nannte Andrea Schatz vom Altenhilfe-Zentrum auf der Weide ein wichtiges Ziel des Kurses.
Angesprochen sind alle Menschen, die den Umgang mit Senioren für sich als Bereicherung empfinden. "Der Kurs soll ausdrücklich keine Fortbildung für professionelle Pflegekräfte oder ähnliches sein. Er richtet sich ausschließlich an Ehrenamtliche", machte Doris Heineck von der FAM deutlich.
Insgesamt können 20 Leute am Qualifizierungskurs teilnehmen. Für die Teilnahme wird eine Gebühr von 20 Euro erhoben.
 
 Ihr Kommentar 


Soziales-Archiv






© 2004 by fjh-Journalistenb?ro, D-35037 Marburg