Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Dienstag, 22. September 2020

Text von Dienstag, 14. November 2006

> s o z i a l e s<
  
 Am Gelde hängt: Neue Stiftung nimmt Arbeit auf 
 Marburg * (fjh/pm)
Die "Emil-von-Behring-und-Wilhelm-Conrad-Röntgen-Stiftung" nimmt ihre Arbeit auf. Wie der Hessische Ministerpräsident Roland Koch am Dienstag (14. November) mitgeteilt hat, kann die Stiftung zur Förderung der Universitätsmedizin an den Klinik-Standorten in Marburg und Gießen jetzt ihre Arbeit aufnehmen.
"Durch die Einrichtung der Stiftung bleibt der Verkaufserlös aus der Klinik-Privatisierung von 100 Millionen Euro dauerhaft für die Region wirksam", begrüßte der CDU-Landtagsabgeordnete Frank Gotthardt das künftige Tätigkeitsgebiet der Stiftung. Die Landesregierung habe ihre Versprechen gehalten und den Erlös des Verkaufs wieder für Forschung und Lehre in der Hochschulmedizin investiert. Gleiches gelte auch für die Zins-Erlöse der Stiftung und die jährlichen Drittmittel der Rhön-Klinik AG von mindestens 2 Millionen Euro pro Jahr.
"Die Realisierung der Stiftung ist ein weiteres wichtiges Projekt für die Universitätsklinik in Marburg und Gießen und wird dazu beitragen, dass die Privatisierung ein Erfolg für die Region wird", prognostizierte Gotthardt abschließend.
 
 Ihr Kommentar 


Soziales-Archiv






© 2004 by fjh-Journalistenb?ro, D-35037 Marburg