Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Dienstag, 4. Oktober 2022

Text von Dienstag, 18. July 2006

> s o z i a l e s<
  
 Teilhabe für alle: DAK-Scheck an die Lebenshilfe 
 Marburg * (sts)
"Schwere Behinderung - eine Aufgabe für die Gesellschaft" ist der Titel eines Buches über den Magdeburger Kongress der Lebenshilfe. Mit Hilfe einer Spende in Höhe von 4000 Euro ermöglichte die Deutsche Angestellten-Krankenkasse (DAK) die Herstellung dieser Dokumentation. Der Bezirksgeschäftsführer der DAK im Landkreis Marburg-Biedenkopf, Bernhard Schmidt, übergab den Scheck am Dienstag (18. Juli) an den Lebenshilfe-Bundesgeschäftsführer Dr. Bernhard Conrads.
Zentraler Aspekt der Tagung in Magdeburg im September 2005 war ein Appell der Lebenshilfe. Conrads formulierte diese Forderung so: "Auch Menschen mit schweren Behinderungen müssen ihr Recht auf Teilhabe an der Gesellschaft wahrnehmen können. Ihre Eltern und Angehörigen bedürfen in besonderer Weise effizienter und flexibler Formen der Entlastung."
Hierin besteht auch die Aufgabe der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung.
Kranke und behinderte Menschen seien oft weder ein gleichberechtigter Partner ihres Arztes noch verfügten sie über alle für sie persönlich wichtigen Informationen. Selbsthilfeorganisationen wie die Lebenshilfe böten hier die nötige Unterstützung, sagte Schmidt. "Hilfe zur Selbsthilfe" sei vorrangiges, gemeinsames Ziel von Lebenshilfe wie DAK. Und dieses Motto werde auch die zukünftige Zusammenarbeit prägen.
 
 Ihr Kommentar 


Soziales-Archiv






© 2006 by fjh-Journalistenbüro, D-35047 Marburg