Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Sonntag, 25. September 2022

Text von Donnerstag, 22. Juni 2006

> s o z i a l e s<
  
 Vermittlung: KJC vermeldet Erfolge 
 Marburg * (fjh/pm)
Starke Vermittlungserfolge vermeldet das KreisJobCenter (KJC) im Juni. 436 Kunden konnten im vergangenen Monat eine Arbeit aufnehmen und 20 Jugendliche eine Ausbildungsstelle finden. 337 Menschen konnten sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse begründen.
Darüber hinaus nahmen 99 Kunden einen 400-Euro-Job auf. Dieser Integrations-Erfolg senkte die Zahl der Arbeitslosen von 6.513 im Mai auf 6.226 im Juni. Somit konnten die Arbeitslosen-Zahlen seit Beginn des Jahres um etwa 500 reduziert werden.
In Marburg waren 3.218 Arbeitslose gemeldet. Die Zahl der Bedarfsgemeinschaften erhöhte sich im Mai leicht von kreisweit 8.624 auf 8.702. Die Zahl der erwerbsfähigen Hilfebedürftigen stieg ebenfalls leicht von 11.056 auf 11.145.
Der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Karsten McGovern zeigte sich sehr erfreut über die gesunkenen Arbeitslosen-Zahlen: "Unsere Vermittlungs-Aktivitäten zahlen sich jetzt aus. Wir arbeiten eng mit den Betrieben vor Ort zusammen, um Arbeitslosigkeit abzubauen. Immer mehr nutzen unseren Arbeitgeber-Service, weil wir schnell und effektiv sind."
KJC-Leiterin Andrea Martin ergänzte: "Es erweist sich auch als richtig, dass das Schwergewicht unserer Maßnahme-Politik auf Qualifizierung liegt. Dies erhöht die Chancen auf einem Arbeitsmarkt, der für Geringqualifizierte immer schwieriger wird."
Zur Zeit befinden sich 741 Menschen in sogenannten "Arbeitsgelegenheiten". Davon werden für 545 Ein-Euro-Jobs zusätzliche Qualifizierungs-, Vermittlungs- und Betreuungs-Angebote bereitgestellt. Zurzeit sind 996 Menschen Teilnehmer von individuellen Beschäftigungs- und Qualifizierungs-Angeboten. Dies bedeutet, dass etwa 15 Prozent der Arbeitslosen an Angeboten zur Förderung von Qualifikation und Vermittlung teilnehmen.
 
 Ihr Kommentar 


Soziales-Archiv






© 2006 by fjh-Journalistenbüro, D-35047 Marburg