Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Sonntag, 25. September 2022

Text von Sonntag, 18. Juni 2006

> s o z i a l e s<
  
 Vaupel und Hanke: Ausstrahlung zum Leuchtfeuer 
 Marburg * (atn/pm)
Das "Marburger Leuchtfeuer für Soziale Bürgerrechte" ist am Sonntag (18. Juni) Thema der Sendung "Info-Cafe". Sie wird vom Internet-Radio "Ohrfunk" am Sonntagabend von 17 bis 19 Uhr ausgestrahlt. Moderator Jens Bertrams führt dort Interviews mit dem Marburger Oberbürgermeister Egon Vaupel und dem blinden Journalisten Franz-Josef Hanke. Der Vorsitzende des HU-Ortsverbands Marburg skizziert dabei die Entstehungsgeschichte dieses undotierten Preises und die Aktivitäten der Humanistischen Union (HU).
Vaupel wie Hanke sehen im "Marburger Leuchtfeuer" eine öffentlichkeitswirksame Aktion zugunsten einer stärkeren Verankerung solidarischer Verhaltensweisen in der Gesellschaft. Beide sehen die Solidarität mit den Schwachen und Bedürftigen in Gefahr.
Der Oberbürgermeister sieht den Preis als logische Konsequenz der sozialen Kultur seiner Stadt an. Seit Elisabeth von Thüringen habe sie hier eine herausragende Tradition. Im Jahr 2007 wird die Stadt Marburg den 800. Geburtstag der Heiligen Elisabeth feiern.
Der HU-Ortsvorsitzende und Landessprecher betont vor allem die wichtige Forderung nach Respekt vor der Würde jedes Menschen ohne Ansehen seiner sozialen und wirtschaftlichen Stellung. Wer diese Forderung in herausraender Weise verwirkliche, der komme als Preisträger für das "Marburger Leuchtfeuer in Frage.
Die vollständigen Interviews mit Vaupel und Hanke sind am Sonntagabend von 17 bis 19 Uhr auf www.ohrfunk.de zu hören.
 
 Ihr Kommentar 


Soziales-Archiv






© 2006 by fjh-Journalistenbüro, D-35047 Marburg