Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Donnerstag, 9. July 2020

Text von Montag, 27. März 2006

> s o n s t i g e s<
  
 Kurz davor: Erste Trends der Kreistagswahl 
 Marburg * (amd)
Stärkste Partei im Landkreis Marburg-Biedenkopf ist die CDU. Bei der Kommunalwahl am Sonntag (26. März) entschied sie mit einem Zuwachs von 0,3 Prozent der Stimmen die Wahl für sich. Ihr Endergebnis beträgt 38,6%.
Ihre Spitzenstellung von 2001 mit 38,8% konnte die SPD nicht halten. Sie verlor 2,3 Prozent ihrer Stimmen. Insgesamt erlangte sie nur noch 36,5 Prozent.
Den Grünen brachte das Wahlergebnis hingegen einen Zuwachs von 0,5 Prozent, so dass sie jetzt bei 9,1% stehen.
Die FDP hielt ihr Ergebnis von 3,9% konstant.
Klarer Sieger der Kreistagswahl ist die Linkspartei. Verbuchte sie bei der letzten Wahl nur 2,4 Prozent, so steigerte sie ihren Stimmen-Anteil um 3,0 Prozent auf 5,4 Prozent aller Stimmen im Kreis.
Die Freien Wähler büßten im Vergleich zur letzten Wahl 0,1 Prozent ihrer Stimmen ein. Sie erhielten schlussendlich 3,7 Prozent.
Auch die Republikaner mussten Verluste hinnehmen. Standen sie 2001 noch bei 3,7 Prozent, so bekamen sie 2006 nur noch 2,8 Prozent der Stimmen.
Nach dem vorliegenden Wahlergebnis wird die Kreis-Koalition von CDU, Grünen, FDP und Freien wählern wohl weitr regieren. Endgültig feststehen werden die Abgeordneten aber erst, wenn alle Einzel-Voten ausgezählt sind.
 
 Ihr Kommentar 


Gesamtarchiv






© 2006 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg