Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Sonntag, 25. September 2022

Text von Dienstag, 28. Februar 2006

> s o n s t i g e s<
  
 Kita-Klau: Einbrecher verloren Blut 
 Marburg * (fjh/pm)
Für vier Päckchen Würstchen hat ein Einbrecher zwischen Freitag (24. Februar) und Montag (27. Februar) einen immensen Aufwand getrieben. Er erbeutete die Würstchen aus der Kindertagesstätte "Auf der Weide".
Zunächst kletterte der Täter über einen 1,80 Meter hohen Maschendrahtzaun. Danach scheiterte er jedoch bei dem Versuch, eine Scheibe zu zertrümmern. Davon ließ er sich aber Nicht entmutigen. Er erklomm eine Seitentreppe, stieg auf ein Podest im Obergeschoss und von dort auf das Dach.
Als der Einbrecher hier das Dachfenster einschlug, verletzte er sich offensichtlich. Das hielt ihn allerdings nicht davon ab, einzusteigen.
Bei der anschließenden Durchsuchung des Büros rüttelte der Verletzte so heftig an einer Schranktür, dass sie in der Mitte zerbrach.
Aus dem Schrank fehlt indes nichts. Wohl aber sind die Würstchen aus dem Kühlschrank verschwunden.
Im gleichen Zeitraum zwischen Freitag und Montag ereignete sich in einer Kindertagesstätte der evangelischen Kirche an der Universitätsstraße ein weiterer Einbruch. Auch hier probierte es der Täter durch das Einwerfen einer Scheibe, was ihm in diesem Fall gelang. Im Büro der Leiterin durchwühlte er sämtliche Behältnisse. Er stahl eine grüne "Tupper-Dose" mit etwa 40 Euro. Auch an diesem Tatort befanden sich Blutspuren.
Zur Zeit steht noch nicht fest, ob die beiden Einbrüche in die Kindertagesstätten zusammenhängen und es sich um das Blut desselben Täters handelt.
 
 Ihr Kommentar 


Gesamtarchiv






© 2006 by fjh-Journalistenb?ro, D-35037 Marburg