Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Donnerstag, 27. Januar 2022

Text von Montag, 16. Oktober 2006

> p o l i t i k<
  
 Alle Parteien: Post in Ockershausen erhalten! 
 Marburg * (fjh/pm)
Für den Erhalt einer Poststelle in Ockershausen möchte die CDU parteiübergreifend kämpfen. Das hat die Marburger CDU-Stadtverordnetenfraktion am Montag (16. Oktober) angekündigt.
Ausdrücklich hat die Fraktion begrüßt, daß Ihre Bemühungen zur Rettung der Post im Marburger Stadtteil Ockershausen parteiübergreifende Unterstützung gefunden haben. "Es ist ein gutes Zeichen, daß alle Parteien gemeinsam dafür kämpfen, daß die Ockershäuserinnen und Ockershäuser auch in Zukunft leicht und unkompliziert Zugang zu Post-Dienstleistungen haben", unterstrich Fraktionsvorsitzender Christian Heubel.
Nachdem bekannt geworden war, daß die Post-Agentur in dem südlichen Marburger Stadtteil vor der Aufgabe steht, hatte die CDU in der Sitzung des Stadtparlaments am Freitag (13. Oktober) einen Antrag eingebracht, der den Magistrat auffordert, sich nach Kräften für den Erhalt einer Post-Agentur in Ockershausen einzusetzen. Dieser Vorstoß fand über Parteigrenzen hinweg Unterstützung der Fraktionen und wurde einstimmig angenommen.
"Wir werden mit großem Engagement dafür kämpfen, daß Ockershausen auch in Zukunft seine Post behält", kündigte der CDU-Fraktionschef an, der selbst in Ockershausen lebt. "Es kann nicht sein, daß sich die Post immer mehr aus der Fläche zurückzieht - und damit ihre Kostensenkungen vor allem zu Lasten der Seniorinnen und Senioren und mobilitätseingeschränkten Menschen realisiert."
 
 Ihr Kommentar 


Politik-Archiv






© 2006 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg