Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Sonntag, 25. September 2022

Text von Sonntag, 2. July 2006

> p o l i t i k<
  
 Protestiert: Polizei schützte Marktfrühschoppen 
 Marburg * (fjh/pm)
Den diesjährigen Marktfrühschoppen am Sonntag (2. Juli) haben nach polizeilichen Schätzungen insgesamt etwa 500 Gäste besucht. Darunter befanden sich insgesamt etwa 50 Gegner dieser Veranstaltung, die sich in wechselnder Zusammensetzung und variabler Anzahl durch lautes Grölen und Pfeifen mit und ohne Hilfsmittel sowie bedruckte T-Shirts und Regenschirme bemerkbar machten.
Kurzfristig gezeigte Transparente, die keinen strafbaren Inhalt enthielten, stellte die Polizei aus Gefahren abwehrenden Gründen sicher.
Etwa 20 Personen besetzten einen Tisch, ohne das festgesetzte Entgelt dafür zu entrichten. Vom Veranstalter und der Polizei vor die Wahl gestellt, zu bezahlen oder den Tisch zu verlassen, entschloss sich die Gruppe nach erfolgter Personalienfeststellung, den Platz frei zu geben. Diese Personen blieben jedoch zusammen und hielten sich zwischen den Bänken auf.
Kurze Zeit später nahm die Polizei dort einen jungen Mann, der ständig provozierte und offensichtlichen Streit suchte, kurzfristig in Gewahrsam. Der Mann erhielt nach der Personalienfeststellung einen Platzverweis und verließ den Veranstaltungsort.
Gegen zwölf Uhr verließen die Gegner den Markt und zogen geschlossen durch die Stadt. Etwa 20 kehrten noch mal zurück und zeigten mit weiteren Transparenten und Sprech-Chören im Barfüßer Tor, was sie von dem wie es heißt "kürzesten Volksfest Deutschlands" hielten.
Insgesamt verlief der diesjährige Marktfrühschoppen für die Polizei ohne besondere Vorkommnisse.
 
 Ihr Kommentar 


Politik-Archiv






© 2006 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg