Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Montag, 3. Oktober 2022

Text von Donnerstag, 13. July 2006

> p o l i t i k<
  
 Kopierbare Idee: magistrat unter Fege-Feuer 
 Marburg * (fjh/pm)
Seine Aktion "Flotter Feger" hat der Magistrat aus dem CDU-Programm abgeschrieben. Das hat der CDU-Fraktionsvorsitzende im Stadtparlament am Freitag (14. Juli) dem Magistrat der Stadt Marburg vorgeworfen.
Die am Donnerstag (13. Juli) vorgestellte Aktion hat CDU-Fraktionschef Christian Heubel als "ein weiteres Symptom für die Ideenlosigkeit des rot-grünen hauptamtlichen Magistrates" bewertet. Sie sei eins zu eins aus dem Wahlprogramm der Christdemokraten abgeschrieben. "Das einzig Neue daran ist die Telefonnummer", betonteHeubel.
Bereits im Vorfeld der Kommunalwahl hatte die CDU mehrfach das Thema "Saubere Stadt" in die Diskussion gebracht. Unter anderem hatte sie eine Müllsammel-Aktion von Parteimitgliedern und Stadtverordneten durchgeführt.
In ihrem Kommunalwahl-Programm hatte die CDU dann das Konzept einer "Hotline Saubere Stadt" entwickelt, die jetzt vom Magistrat umgesetzt wurde.
"Wir freuen uns natürlich, daß der rot-grüne Magistrat jetzt unsere politischen Konzepte umsetzt", betonte Heubel. Bedauernswert sei nur, daß der Magistrat dieses Problem erst erkannt habe, nachdem die Opposition mit Nachdruck darauf aufmerksam gemacht habe.
"Einmal mehr zeigt sich, daß die rot-grüne Koalition nicht mehr agiert, sondern nur noch reagiert", kritisierte Heubel. Solange allerdings dabei der Magistrat die Konzepte der CDU umsetze, könne dies der Stadt nur nutzen.
 
 Ihr Kommentar 


Politik-Archiv






© 2006 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg