Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Donnerstag, 9. July 2020

Text von Samstag, 25. März 2006

> p o l i t i k<
  
 TV-Umschaltung: Digitales Fernsehen ab Mai 
 Marburg * (atn/pm)
Das digitale Antennenfernsehen (DVB-T) geht am Montag (29. Mai) in ganz Hessen auf Sendung. Über 90 Prozent der hessischen Haushalte können dann statt bisher drei künftig mehr als zehn öffentlich-rechtliche Programme über Haus- oder Zimmerantenne empfangen. Das teilte die Stadt Marburg am Dienstag (21. März) mit.
Die Abkürzung DVB-T steht für "Digital Video Broadcasting - Terrestrial". Darunter verseht man den Verbreitungsweg von Fernsehprogrammen, die digital ausgestrahlt werden und über eine Dach- oder Zimmerantenne empfangen werden können.
In der Nacht von Sonntag (28. Mai) auf Montag (29. Mai) wird auf diese digitale Ausstrahlung umgestellt. Alle, die Fernsehen bisher über Antenne empfangen und dies auch möchten, benötigen dann ein DVB-T-Empfangsgerät, das zwischen Fernseher und Antenne angeschlossen wird. Die analoge Ausstrahlung über Antenne wird am selben Tag in Hessen eingestellt.
Das DVB-T-Projektbüro Hessen wird in den nächsten Wochen mit einem Informationsangebot sicherstellen, dass jeder Kunde weiss, ob und wie er von der Umstellung betroffen ist.
Damit das digitale Fernsehen rechtzeitig vor der Fussballweltmeisterschaft auf Sendung ist, sind die Umbauarbeiten an den hessischen Senderstandorten Habichtswald, Hoher Meißner, Angelburg, Rimberg, Rhön und Würzberg bereits in vollem Gange. Für die Versorgung der Region Westhessen ist die Sendestation Angelburg vorgesehen. Nach Auskunft der hr-Sendertechnik wird sie auch den Großraum Marburg abdecken, teilte Oberbürgermeister Egon Vaupel mit.
 
 Ihr Kommentar 


Politik-Archiv






© 2006 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg