Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Montag, 24. Januar 2022

Text von Dienstag, 3. Oktober 2006

> s o n s t i g e s<
  
 Unfälle und Fluchten: Häufig hinterher weggefahren 
 Marburg * (fjh/pm)
Zahlreiche Unfallflucht-Delikte haben sich zwischen Freitag (29. September) und Montag (2. Oktober) ereignet.
Ein Schaden von mindestens 400 Euro an einem blauen VW entstand im Zusammenhang mit einem Ein- oder Ausparkmanöver am Freitag (29. September) zwischen 9 und 15 Uhr. Der Wagen parkte auf dem Grundstück der Alten Kasseler Straße 31. Der Verursacher hinterließ nichts außer dem Schaden am hinteren linken Kotflügel.
Weil eine Autofahrerin beim Abbiegen aus dem Kämpfrasen nach rechts auf die Frankfurter Straße den vorfahrtberechtigten Radler übersah, kam dieser Mann zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. Die Autofahrerin, die das möglicherweise gar nicht mitbekommen hatte, fuhr weiter. Der Unfall ereignete sich am Samstag (30. September) kurz vor 13 Uhr. Der 41-jährige Radler, der mit seinem Trekking-Rad sofort eine Vollbremsung und ein Ausweichmanöver nach links durchführte, verlor die Kontrolle und stürzte auf die Gegenfahrbahn. Der aus Roßdorf stammende Radler zog sich leichtere Verletzungen zu. An dem Rad entstand ein Schaden. Die Frau, die einen bordeauxfarbenen VW mit Marburger Kennzeichen steuerte, hielt nicht an.
Einen nicht unerheblichen Schaden stellte eine 24-jährige Benutzerin an ihrem Auto fest. An den blauen Peugeot 206 waren der Kotflügel und die Stoßstange hinten links beschädigt. Der Wagen parkte am Samstag (30. September) zwischen 19.25 und 20.10 Uhr im - über die Schulstraße erreichbaren - Anlieferungsbereich eines Lebensmittelgeschäfts an der Universitätsstraße. Die Besitzerin fand an der Windschutzscheibe noch einen Zettel mit einer Handy-Nummer. Sie führte bisher aber nicht zu einem Kontakt. Vermutlich entstand ein Schaden von mindestens 1.200 Euro
Zu einer Berührung zweier Autos im Begegnungsverkehr kam es am Montag (2. Oktober) auf der Bundesstraße 255 zwischen Marburg und Gisselberg. Dabei entstand ein Schaden an den Außenspiegeln. Nach Angaben einer38-jährigen Frau aus Gladenbach-Erdhausen, die ihren beigefarbenen Kia in Richtung Heimat bewegte, kam ihr im Scheitelpunkt einer langgezogenen Kurve ein grauer Kleinwagen entgegen. Dessen Fahrer schnitt die Kurve und befand sich mit dem Wagen teilweise auf dem Fahrstreifen des Gegenverkehrs. Die folgende Kollision müsste der Fahrer nach Angaben der Gladenbacherin eigentlich bemerkt haben. Weder sie noch ihre Beifahrerin konnten weitere Angaben zu dem Auto und dessen Insassen machen. Der entstandene Schaden an dem Kia ist eher gering.
Ein Schaden von mindestens 600 Euro entstand am Samstag (30. September) an einem schwarzen Audi A 3. Der Verursacher hinterließ außer dem Schaden an der hinteren rechten Stoßstangen-Ecke lediglich einen nicht ausreichenden Zettel mit einer bisher nicht erreichbaren Handy-Nummer. Der Unfall passierte zwischen 19.10 und 19.35 Uhr auf dem Parkplatz in der Straße "Am Kaufmarkt"
Mindestens fünf Meter des Gartenzauns am Grundstücks Birkenweg 6 beschädigte ein unbekannter Autofahrer am Sonntag (1. Oktober) zwischen 5 und 6 Uhr. Der Autofahrer befuhr die Sackgasse und kam aus ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab.
 
 Ihr Kommentar 


Gesamtarchiv






© 2006 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg