Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Montag, 3. Oktober 2022

Text von Donnerstag, 8. Juni 2006

> s o n s t i g e s<
  
 Riesiger Protest: Demo-Bericht der Polizei 
 Marburg * (atn/pm)
2.500 bis 2.700 Menschen haben sich nach polizeilichen Schätzungen am Mittwoch (7. Juni) an einer Demonstration gegen Studiengebühren beteiligt. Mit themenbezogenen Transparenten zogen sie über die genehmigte Strecke vom Elisabeth-Blochmann-Platz quer durch Marburg zur Gisselberger Straße.
Vor der dortigen CDU-Geschäftsstelle fand eine geplante Zwischenkundgebung statt. Danach bewegte sich der Zug zurück durch die Stadt zum Hörsaalgebäude der Philipps-Universität an der Biegenstraße. Bis zur Beendigung nach einer kurzen Abschlusskundgebung gegen 21 Uhr verlief die Demonstration sehr friedlich. Es kam allerdings auf dem Rückweg aus dem begleitenden Lautsprecherwagen zu beleidigenden Äußerungen gegen Hessens Ministerpräsidenten Roland Koch. Die Polizei leitete ein entsprechendes Strafverfahren ein.
Nach dem Ende der eigentlichen Veranstaltung verharrten etwa 800 Teilnehmer vor dem Hörsaalgebäude. Im Verlauf des Abends splitterten sich diese in viele kleinere - jeweils zwischen 50 und 200 Menschen große - Gruppen auf und zogen in verschiedene Richtungen durch Marburg. Bis fast 24 Uhr versuchten diese Gruppen immer wieder, auf die Stadtautobahn zu gelangen. Etwa 100 von ihnen schafften das im Bereich der Neuen Kasseler Straße für knapp 15 Minuten von 21.45 bis 22 Uhr.

Gesamtarchiv






© 2006 by fjh-Journalistenb?ro, D-35067 Marburg