Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Sonntag, 15. Dezember 2019

Text von Dienstag, 20. Dezember 2005

> s o n s t i g e s<
  
 Auto angezündet: Polizei sucht Zeugin 
 Marburg * (fjh/pm)
Auf dem Parkplatz in der Verlängerung der Lahnstraße auf dem Lahnvorland brannte am Mittwoch (20. Dezember) gegen 3 Uhr ein VW Polo. Das Auto stand seit Samstag (16. Dezember) unbenutzt auf dem Parkplatz.
Ein Zeitungs-Austräger bemerkte in den frühen Morgenstunden das Feuer, das zu einem Totalschaden an dem sechs Jahre alten Polo führte. Daraufhin verständigte er die Feuerwehr.
Nach den ersten Untersuchungen erfolgte offenbar ein gezieltes Inbrandsetzen des Autos. Die Kriminalpolizei sucht in diesem Zusammenhang eine junge Frau als wichtige Zeugin.
Die Mitte 20 bis Anfang 30 Jahre alte, schlanke, etwa 1,65 Meter große, gepflegte Frau mit blonden - leicht rötlich schimmerndem - Haar in einer schwarzen Hose und einem weißen Mantel mit braunen Nieten sprach zwischen 2.40 und 2.45 Uhr einen Zeitungs-Austräger an, der einen VW Sharan fuhr. Sie bat um Hilfe und Begleitung zu ihrem auf dem dunkeln Lahnvorland abgestellten Auto, da sie zuvor "seltsame Typen" auf dem Parkplatz bemerkt hatte.
Der angesprochene Mann half und wartete, bis die Frau in ihrem weißen Polo vermutlich mit Gießener Kennzeichen davonfuhr. Der freundliche Helfer sah die erwähnten Typen zwar nicht, hörte jedoch Geräusche von ihnen.
Die Kripo Marburg erhofft sich durch die Polo-Fahrerin Hinweise auf die beobachteten Personen, deren Beteiligung an der Brandstiftung aber derzeit nicht feststeht. Deshalb bittet die Kripo diese Frau, sich unter der Telefonnummer 06421/406-0 zu melden. Sie hofft zudem auf weitere Zeugen, die verdächtige Beobachtungen kurz vor und auch nach der Brandzeit in der Bahnhof-, der Elisabeth-, der Lahn-, der Bunsen- oder der Robert-Koch-Straße sowie in unmittelbarer Umgebung gemacht haben.
 
 Ihr Kommentar 


Gesamtarchiv






© 2006 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg