Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Donnerstag, 24. September 2020

Text von Freitag, 17. November 2006

> s o n s t i g e s<
  
 Sechs gegen zwei: Schlägerei beim Stadtbüro 
 Marburg * (atn/pm)
Zu einer Schlägerei kam es am Freitag (10. November) gegen 23.30 Uhr zwischen dem Stadtbüro an der Frauenbergstraße und der Friedrich-Ebert-Straße. Mehrere Personen waren darin verwickelt.
Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht Zeugen zu dem Vorfall. Sie benötigt Hinweise zur Identität eines etwa 1,75 Meter großen 21-jährigen Mannes mit dunklen kurzen Haaren und markant männlichem Gesicht.
Gegen 23.30 Uhr war ein 23-jähriger Student mit einem Freund und zwei Freundinnen an der Haltestelle " Frauenbergstraße" aus dem Linienbus ausgestiegen. Auf dem Weg zur Friedrich-Ebert-Straße begegneten den Vieren sechs Männer, die sofort und ohne Anlass den Freund des Studenten anrempelten. Der Student vermutet , dass die sechs Unbekannten osteuropäischer Herkunft waren. Er sprach sie in der angenommenen Muttersprache an.
Daraufhin erhielten er und zeitgleich sein Begleiter Schläge. Während der Freund unverletzt blieb, erlitt der Student eine offene Nasenbeinfraktur, die eine operative Behandlung erforderte.
Nach den bisherigen Erkenntnissen standen die Schläger offenbar unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Von den Sechsen beteiligten sich vier aktiv und zwei hielten sich im Hintergrund. Eine Belästigung der Frauen erfolgte nicht. Lediglich von einem der Schlagenden liegt die Beschreibung vor.
 
 Ihr Kommentar 


Gesamtarchiv






© 2006 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg