Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Montag, 15. August 2022

Text von Freitag, 6. Oktober 2006

> s o n s t i g e s<
  
 Im Weg: Raupenfahrer überfahren 
 Marburg * (fjh/pm)
Nach einem Verkehrsunfall sucht die Polizei den wohl einzigen Augenzeugen. Der Unfall hat sich am Freitag (6. Oktober) auf der Landstraße 3092 zwischen Marburg und Caldern kurz vor dem neuen Kreisel an der Kreuzung nach Michelbach, Dagobertshausen und Caldern ereignet.
Gesucht wird der Fahrer eines - zur Unfallzeit auf den rechten Banketten stehenden - Wagens mit geschlossenem weißen Kasten, auf dem ein Behinderten-Emblem in Form eines Rollstuhls im Kreis klebte.
Gegen 07.20 Uhr erlitt ein 43-jähriger Bauarbeiter bei dem Unfall schwere Verletzungen, als ihn ein aus Marburg kommender silberner VW Sharan voll erfasste. Nach Aussage des VW-Fahrers, eines 44-jährigen Marburgers, passierte er gerade den rechts neben der Straße stehenden, den Verkehr nicht behindernden Kastenwagen, als der Bauarbeiter als Fußgänger plötzlich auf der Straße stand.
Nach den ersten Ermittlungen war der verletzte Fußgänger als Raupenfahrer mit Erdarbeiten für den neuen Kreisel an der Kreuzung der L 3092 von Marburg nach Caldern und der Kreisstraße von Dagobertshausen nach Michelbach befasst.
Kurz vor dem Unfall überquerte er mit seiner Raupe die Landstraße und stellte die Arbeitsmaschine ab. Möglicherweise beabsichtigte er, die dabei hinterlassenen gröberen Erdklumpen von der Straße zu entfernen. Er betrat die Straße und übersah dabei den von links kommenden Wagen.
Der mutmaßlich einzige Zeuge des Unfalls, der Fahrer des weißen Kastenwagens, befand sich beim Eintreffen der Polizei nicht mehr an der Unfallstelle. Er wird dringend gebeten, sich zu melden und als Zeuge bei der Polizei auszusagen.
 
 Ihr Kommentar 


Gesamtarchiv






© 2006 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg