Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Donnerstag, 18. April 2024

Text von Freitag, 7. Januar 2005

> b i l d u n g<
  
 Kampf dem Krebs: HNO-Ärzte beraten in Marburg 
 Marburg * (atn/pm)
Ein Internationales Symposium zu bösartigen Erkrankungen der oberen Luft- und Speisewege sowie der Speicheldrüsen findet von Mittwoch (19. Januar) bis Samstag (22. Januar) in den Tagungsräumen des Sorat-Hotels und im Cineplex Kino-Center statt. Die Tagung trägt den Titel "4th International Symposium on Advances in Head and Neck Cancer - Basic and Clinical Research". Sie steht unter der Leitung von Pros
f. Dr. Jochen A. Werner, Direktor der Marburger Universitäts-Hals-Nasen-Ohren-Klinik.
Bei dem Symposium handelt es sich um die bisher größte Tagung dieser Art in Deutschland. Sie bringt weltweit führende Krebs-Spezialisten aus Forschung und Klinik zusammen, um über die Möglichkeiten einer verbesserten Diagnostik und Therapie dieser Krebserkrankungen zu diskutieren. Zum Symposium werden etwa 300 Teilnehmer aus über 25 Ländern aller Kontinente erwartet.
Das Marburger Universitätsklinikum ist mit dem über die Landesgrenzen hinaus bekannten onkologischen Schwerpunkt auf die Diagnostik und Therapie von Krebserkrankungen spezialisiert. Als ein Zeichen der in Marburg gelebten onkologischen Expertise ist die im Zentrum der Diskussion angesiedelte interdisziplinäre Tumorkonferenz zu sehen. In sie wird auch die im Stadtzentrum befindliche HNO-Klinik über das Netzwerk durch regelmäßige Videokonferenzen einbezogen.
 
 Ihr Kommentar 


href="http://wissenschaft.marburgnews.de" target="_top">Bildung-Archiv






© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg