Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Mittwoch, 17. April 2024

Text von Dienstag, 24. Mai 2005

> s o z i a l e s<
  
 Verbesserte Hilfe: Defibrillatoren retten Leben 
 Marburg * (atn/pm)
Marburgs erster Laien-Defibrillator wird am Montag (30. Mai) um 11 Uhr im Kaufhaus Ahrens aufgestellt. Das Gerät ist das erste der 14 "Defis", die die Präventionsallianz der Stadt Marburg, der Philipps-Universität und des Universitäts-Klinikums "Marburg die Stadt mit Herz fürs Herz" beschaffen konnte.
Weitere Geräte sollen in der Lahnapotheke in der Wilhelmsstraße, der Philipps-Apotheke in der Reitgasse, der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft (GeWoBau) am Pilgrimstein, sowie im Stadtbüro in der Frauenbergstraße aufgestellt werden.
Die vollautomatischen Laien-Defibrillatoren sollen bei Herz- und Kreislaufattacken zum Einsatz kommen. Sie ermöglichen eine schnelle Rettung der Betroffenen.
Allein in Deutschland sterben nach Schätzungen jährlich mehr als 10.000 Menschen am plötzlichen Herztod. Die Zeit, die bleibt, um den Herzkreislauf und den Herzrhythmus wieder herzustellen ist äußerst knapp. Die Möglichkeiten zur Rettung beschränken sich also auf ein sehr kleines Zeitfenster. Mit Hilfe der Laien-Defibrillatoren soll es selbst ungeschulten Ersthelfern möglich werden, die Herzrhythmusstörungen schnellstmöglich zu unterbrechen.
 
 Ihr Kommentar 


Soziales.marburgnews.de" target="_top">Mai 2005-Archiv






© 2005 by fjh-Journalistenb?ro, D-35037 Marburg