Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Mittwoch, 17. April 2024

Text von Samstag, 14. Mai 2005

> s o z i a l e s<
  
 Verbotene Liebe: In Psychiatrie eingewiesen 
 Marburg * (fjh/pm)
Die einstweilige Unterbringung eines 54-jährigen Mannes in einer psychiatrischen Klinik hat das Amtsgericht Marburg angeordnet. Die Kriminalpolizei Marburg ermittelt gegen ihn wegen exhibitionistischer Handlungen, Beleidigungen auf sexueller Basis und wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern.
Der Mann fühlte sich hauptsächlich zu Kindern, Jugendlichen und jungen Männern hingezogen. Er trat in Erscheinung, indem er seine - immer bekleideten - Opfer im Gesicht , an den Beinen, mit besonderer Vorliebe ans Gesäß aber auch an den Genitalien berührte. Meist zeigte er danach sein eigenes Geschlechtsteil und manipulierte daran.
Er r bevorzugte öffentliche Verkehrsmittel wie Bus und Bahn. Dort setzte er sich den jungen allein Reisenden gegenüber, verwickelte sie erst in ein Gespräch und begann dann mit den Berührungen. In keinem Fall kam es bisher zur Gewaltanwendung.
Der Untergebrachte ist 1,85 Meter groß und schlank. Er hat ergraute - ehemals dunkle - Haare und braun-grüne Augen. Er trägt eine Brille und einen schmalen Kinn- und Oberlippenbart.
Nach zwei Strafanzeigen ermittelte die Kripo Marburg den 54-jährigen Deutschen als Tatverdächtigen. Er räumte schließlich in seinen Vernehmungen die Tatvorwürfe ein. Bisher hat erzwei weitere Taten gestanden.
So will er in den frühen Nachmittagsstunden zwischen Sonntag (10. April) und Sonntag (24. April im letzten Abteil des Regionalzuges von Marburg nach Wetter in einem Zug, den er öfters nutzte, einen ihm unbekannten, wahrscheinlich in Wetter wohnhaften Jungen zwischen 13 und 16 Jahren unsittlich angefasst und sich danach vor ihm entblößt haben. Dieser Junge reagierte nach bisherigen Erkenntnissen durch wortloses Aufstehen und Weggehen.
Eine Aussage dieses Jungen wäre für das weitere Verfahren von nicht unerheblicher Bedeutung. Die Kripo Marburg bittet sonstige Geschädigte und insbesondere den etwa 1,65 bis 1,70 meter großen Jungen ausländischer - möglicherweise albanischer - Herkunft mit dunklem kurzen Haar, dem das Geschilderte im Zug zwischen Marburg und Wetter widerfahren ist, dringend, sich mit ihr unter der Telefonnummer 06421/406-376 oder 406-0 in Verbindung zu setzen.
 
 Ihr Kommentar 


Soziales.marburgnews.de" target="_top">Mai 2005-Archiv






© 2005 by fjh-Journalistenb?ro, D-35037 Marburg