Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Mittwoch, 24. April 2024

Text von Dienstag, 21. Juni 2005

> p o l i t i k<
  
 Insiderin ins Rathaus: Bohnke berät Bürgermeister Vaupel 
 Marburg * (yvg/pm)
Mit der Journalistin Brigitte Bohnke wird eine Marburg-Insiderin pers”nliche Referentin von Oberbrgermeister Egon Vaupel.
Zum Freitag (1. Juli) wird nicht nur Brgermeister Vaupel im ersten Stock des Rathauses sein neues Amt als Oberbrgermeister antreten. Auch die "Leitungsstelle des Bros des Oberbrgermeisters", so die offizielle Stellenbezeichnung im Ausschreibungstext, wird zeitgleich neu besetzt.
Brigitte Bohnke ist den Brgerinnen und Brgern als langj„hrige Journalistin der Oberhessischen Presse (OP) bekannt. Mit ihr wird eine pers”nliche Referentin Vaupels Team um Sekret„rin Renate Heinisch erg„nzen.
Insbesondere "aufgrund ihrer ausgewogenen und sachlichen Berichterstattung" sch„tzt Vaupel die Marburger Journalistin. Ihre Arbeit ber Frauenthemen wurde 2001 mit dem Elisabeth-Selberth-Preis der hessischen Landesregierung ausgezeichnet.
Ihre Kenntnis der "Marburger Verh„ltnisse" werden der neuen Referentin sicher bei der Kommunikation mit ”ffentlichen Stellen, den Vereinen, Verb„nden und der Wirtschaft zugute kommen. Die Zusammenarbeit mit der Verwaltung und den st„dtischen Gremien seien ihr bereits aus der bisherigen T„tigkeit, wenn auch unter einem anderen Blickwinkel, gel„ufig.
"Ich bin berzeugt, dass mit Brigitte Bohnke eine gute Auswahl in dem Bewerbungsverfahren getroffen wurde, die sowohl den sachlichen Anforderungen an diese Stelle gerecht wird, auf die ich mich aber auch im Sinne einer vertrauensvollen Zusammenarbeit freue", betonte Vaupel.
 
 Ihr Kommentar 


Politik-Archiv






© 2005 by fjh-Journalistenb?ro, D-35037 Marburg