Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Mittwoch, 17. April 2024

Text von Freitag, 15. July 2005

> k u l t u r<
  
 Im Finalspiel: wurstbonbons besiegen Grashoppers 
 Marburg * (sts)
Schon kurz nach seiner Eröffnung erlebte der neue Kunstrasen-Platz am Georg-Gassmann-Stadion seine erste Meister-Ehrung. Die Spielvereinigung Wurstbonbons Marburg 04 sicherte sich den Titel der Bunten Liga Marburg 2005. Am Donnerstag (14. Juli) bezwangen die Wurstbonbons die Grashoppers Richtsberg vor rund 100 Zuschauern mit 4:2 Toren.
Überragende Männer waren Wursti-Torhüter Klaus "das Kätzchen" und der dreifache Torschütze "Alpays".
Im letzten Jahr noch in einem denkwürdigen Halbfinale gegen den "FC Kalashnikov" ausgeschieden, beeindruckten die "Wurstis" durch ihre hervorragende Chancenauswertung. Der schnellen 2:0-Führung ließ "Alpi" ein Traumtor aus 20 Metern zur 3:0-Pausenführung folgen.
Die "Grashoppers" bemühten sich aufopferungsvoll um den Anschluss, doch sie scheiterten dabei immer wieder am geschmeidigen und reaktionsschnellen "Wursti-Keeper". Torschützenkönig "Tessmanian Devil" gelang zwar kurz vor Schluss noch das 2:4, doch konnten die "Grashoppers" ihre Feldüberlegenheit nicht ausreichend in Torerfolge ummünzen.
Nach dem Schlusspfiff feierten die "Wurschtis" mit ihren Fans überschwenglich die erste Meisterschaft. Liga-Chef Benjamin Donath überreichte die Meisterschale und den Gutschein über 20 Liter Freibier im Café Barfuß.
Im abgelaufenen Sommersemester hatten 25 Mannschaften um den Titel der Bunten Liga gekämpft. Als Vierte ihrer Staffel waren den Wurstbonbons nur Außenseiterchancen eingeräumt worden, doch das Team wuchs in den Playoffs über sich hinaus. Im Viertelfinale konnte der FC Bülent zwar erst im Siebenmeterschießen besiegt werden, doch schon im Halbfinale fegten die "Wurstis" den favorisierten "CF Internationale" mit 5:1 vom Platz.
"Mehr Teams, mehr Spiele, mehr Zuschauer. Die Liga wächst und gedeiht", freute sich auch Donath über den Saisonverlauf, wenngleich sein Team "Turbine Torhagel" bereits in der Vorrunde ausgeschieden war.
 
 Ihr Kommentar 


Kultur-Archiv






© 2005 by fjh-Journalistenb?ro, D-35037 Marburg