Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Mittwoch, 24. April 2024

Text von Donnerstag, 19. Mai 2005

> k u l t u r<
  
 Verzückte Fans: PMC präsentiert Polizei-Oldtimer 
 Marburg * (atn/pm)
s
Wieder einmal ist es soweit: Das erste Deutsche Polizei-Oldtimer Museum in Marburg öffnet am Sonntag (22. Mai) seine Pforten für die Besucher. Von 11 bis 17 Uhr können Interessietre die weit über 50 Polizeifahrzeuge des Polizei-Motorsport-Clubs (PMC) Marburg kostenlos besichtigen. Nebenbei ist auch für den kleinen Hunger und Durst gesorgt.
Im Mittelpunkt des Museums stehen die meist einmaligen historischen Polizeifahrzeuge des PMC. Diese Fahrzeuge gehören zwischenzeitlich wohl zur größten Sammlung von Polizeifahrzeugen in ganz Deutschland. Die allesamt fahrbereiten Oldies sind aber nicht nur im Museum zu sehen. Erst in der letzten Woche waren fünf von ihnen wieder als "rollendes Museum" bei der dreitägigen ADAC-Oldtimer-Fahrt im Bereich Nordhessen im Einsatz. Diese Veranstaltung zählt zu den größten ihrer Art in ganz Europa und hat regelmäßig über 250.000 Besucher zu verzeichnen. Sie wäre sicherlich um eine Attraktion ärmer ohne die alljährliche Unterstützung seitens des PMC, der mit seinen Vorausfahrzeugen unter anderem die knapp 150 Fahrzeuge umfassende "Oldie-Karawane" ankündigte.
Im Museum an sich soll mit weiteren polizeilichen Exponaten, Informationstafeln und Fotos dem Besucher ein Eindruck über die Motorisierung der deutschen Polizei seit Beginn des vergangenen Jahrhunderts gegeben werden. Der Schwerpunkt bezieht sich auf die Zeit nach 1945.
Durch die Präsentation mehrerer polizeilicher Sonderfahrzeuge und ihrer Einsatzgebiete kann sich der Besucher auch ein Bild von der vielseitigen, interessanten und nicht selten schwierigen Arbeit der Polizei machen. Denn gerade bei der Polizei sind Fahrzeuge oftmals nicht nur Transportmittel, sondern der Arbeitsplatz der Polizistinnen und Polizisten rund um die Uhr und in den unterschiedlichsten Situationen.
Zum darauffolgenden Öffnungstermin am Sonntag (19. Juni) feiert der PMC. sein 15-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass sind einige zusätzliche Attraktionen geplant.
 
 Ihr Kommentar 


Kultur-Archiv






© 2005 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg