Heute ist Mittwoch, 24. April 2024

Text von Donnerstag, 3. Februar 2005

> b i l d u n g<
  
 Geschichts-Lehrpfad: Leben in Steinzeit und Zukunft 
 Marburg * (sts)
Wer alles sehen wollte, musste sich schon ganz schön beeilen. Da führte die Klasse 5a eine Szene aus "Don Quijote" in der Aula auf, im Pavillon wurde im eigens errichteten historischen Theater aus "Macbeth" gelesen und die Fett-Explosion im Chemiesaal war schließlich auch sehenswert. Unter dem Motto "Lehrpfad der Geschichte" präsentierten die Schülerinnen und Schüler der Martin-Luther-Schule (MLS) am Donnerstag (3. Februar) die Ergebnisse ihrer Projekttage.
Klassenübergreifend hatten die Lehrer der Schule Projekte verschiedenster Art angeboten. So gab es Ausstellungen zu historischen Personen wie Bonifatius Projekte zu historischen Ereignissen wie dem Mauerfall oder zu wissenschaftlichen Entdeckungen wie der Entwicklung des Schießpulvers. Auch moderne Themen wie die Geschichte des Films oder des Hip Hops wurden aufgegriffen.
Die Rock-Gruppe trat in der Aula auf. Das Hip Hop-Projekt inszenierte eine Beatbox- und Breakdance Vorführung. Schüler des Filmprojekts entwickelten einen eigenen "Dick-und-Doof"-Zeichentrickfilm.
Außerdem wurde das Leben in der Steinzeit mit selbstgefertigten Modellen aus Pappmasché dokumentiert. Direkt daneben gab es Haushaltsgeräte und Autos der Zukunft zu sehen.
"Die Projekttage liefen zu nächst etwas schleppend an. Am Ende waren aber alle mit großer Begeisterung bei der Sache", berichtete Lina Pfeiffer von der Schülervertretung. Die Foto-AG der Schule hatte sogar noch schnell einen Raum mit selbstentwickelten Fotos von den Vorbereitungsarbeiten der letzten Tage eingerichtet.
Alles in allem wurde das breit gefächerte Thema in Gänze ausgenutzt. Das straffe Präsentationsprogramm ließ bei den zahlreichen Besuchern jedenfalls bestimmt keine Langeweile aufkommen.
 
 Ihr Kommentar 


Kultur-Archiv




© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg