Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Donnerstag, 18. April 2024

Text von Mittwoch, 16. November 2005

> s o n s t i g e s<
  
 Sieg dem Betrug: Schlechte Lederjacken für gutes Geld 
 Marburg * (atn/pm)
Opfer eines Betruges wurde am Dienstag (15. November) ein 87 Jahre alter Marburger. Das krumme Geschäft geschah gegen 15.30 Uhr an der Haustür seiner Wohnung in der Straße Auf der Weide.
Zwei Männer übergaben dem Mann angeblich im Auftrag seiner Frau drei Lederjacken und verlangten dafür 600 Euro. Der Mann händigte in gutem Glauben 200 Euro aus, die er zur Verfügung hatte. Mit dieser Summe gaben sich die Männer auch zufrieden und entfernten sich.
Als die Frau heimkehrte, flog der Schwindel auf. Ihr Ehemann hatte nur minderwertige Ware erhalten.
Der Wortführer und Übergeber der Jacken war circa 30 Jahre alt, 1,70 Meter groß und vermutlich Südländer. Der fließend Deutsch sprechende Mann trug einen dunklen Mantel zu einer dunklen Hose und hatte schwarzes volles Haar. Eine Beschreibung seines vor der Haustür wartenden Begleiters liegt nicht vor.
 
 Ihr Kommentar 


Gesamtarchiv






© 2005 by fjh-Journalistenb?ro, D-35037 Marburg