Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Donnerstag, 2. Februar 2023

Text von Dienstag, 19. April 2005

> s o n s t i g e s<
  
 Ur-Urenkel stutzte: Altes Grabmal geschändet 
 Marburg * (fjh/pm)
Auf dem Friedhof bei Sankt Jost haben Vandalen gewütet. Nach längerer Abwesenheit stellte ein 32-jähriger Marburger einen Schaden am Grabmal seines Ur-Urgroßvaters fest.
Das alte Grab aus dem Jahr 1914 hatten bis dato zwei große Säulen geziert, die einen ebenfalls recht großen schweren Stein trugen. Als der Nachfahre wieder nach dem Grab schaute, lagen die beiden Säulen - offensichtlich umgeworfen - herum. Der herabgestürzte Stein wies entsprechende Beschädigungen auf.
Da Nachfragen bei der Friedhofsverwaltung keine Hinweise auf Arbeiten im Bereich der Grabstätte ergaben, dürfte die Beschädigung mutwillig herbeigeführt worden sein. Der Marburger konnte die Tatzeit nicht eingrenzen. Hinweise zu dieser gemeinschädlichen Sachbeschädigung nimmt die Polizeistation Marburg unter der Telefonnummer 06421/406-0 entgegen.
 
 Ihr Kommentar 


Gesamtarchiv






© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg