Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Donnerstag, 2. Februar 2023

Text von Dienstag, 12. April 2005

> s o n s t i g e s<
  
 Hart auf Hinterkopf: Heftiger Schlag auf Studentin 
 Marburg * (fjh/pm)
Nach einem heftigen Schlag auf den Hinterkopf einer 25-jährigen Studentin ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung. In diesem Zusammenhang sucht sie Zeugen, die sich in der Nacht zum Montag (11. April) gegen 1.15 Uhr in der Weidenhäuser Straße aufgehalten haben. Aufgrund der - zu dieser Zeit immer noch anhaltenden - Schmerzen erstattete die Studentin aus Olpe am Montag Nachmittag eine Anzeige.
In der Nacht ging sie zu Fuß über die Weidenhäuser Brücke in die Weidenhäuser Straße. Kurz zuvor waren darin drei - offensichtlich alkoholisierte - Männer verschwunden, die laut herumschreiend vom Trojedamm gekommen waren.
Vor einem Gastronomie-Betrieb standen die drei Männer dann. Die junge Frau beabsichtigte, die Drei in gebührendem Abstand zu passieren. Zumindest einer der drei lamentierte auch dort lauthals herum, was ein weiter vorausgehender Mann gehört haben müsste. Von ihm liegt eine nähere Beschreibung leider nicht vort.
Seine beiden Begleiter versuchten vergeblich, auf den Schreihals einzuwirken. Der lief der herannahenden Frau nun entgegen, passierte sie, drehte sich um und schlug ihr unvermittelt heftig auf den Hinterkopf. Vermutlich nahm er für diesen Schlag regelrechten Anlauf und sprang bei der Tatausführung hoch, denn der deutlich betrunkene Schläger landete nach dem Schlag auf dem Boden.
Er rappelte sich wieder hoch und baute sich bedrohlich vor der Frau auf. Zu weiteren Ausschreitungen kam es durch das Eingreifen seiner beiden Begleiter aber nicht. Einer zog den Mann weg und der andere entschuldigte sich für ihn.
Nach einem kurzen Wortwechsel verschwanden alle drei in einer Seitengasse. Die Geschlagene, die 15 Stunden nach dem Vorfall noch immer noch über erhebliche Kopfschmerzen klagte, entschloss sich daher zu einer Anzeige.
Den Aggressiven als 23 bis 25-jährigen schlanken Mann von etwa 1,85 Metern Größe. Er hatte mittelblonde, hochgestellte, möglicherweise gegeelte Haare und sprach wohl dialektfreies Deutsch.
Sein begleiter, der der Studentin geholfen udn sich für das Verhalten entschuldigt hatte, war wohl gleich alt. Mit etwa 1,75 Metern war er etwas kleiner als der Schläger und von kräftiger Statur. Der Mann hatte blonde, kurze Haare, eine hohe Stirn, einen rundlichen Kopf und eine helle Hautfarbe.
Eine Beschreibung des dritten Mannes liegt nicht vor.
Beobachtungen und Hinweise solllten Zeugen der Polizeistation Marburg unter der Telefonnummer 06421/406-0 melden.
 
 Ihr Kommentar 


Gesamtarchiv






© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg