Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Freitag, 30. September 2022

Text von Freitag, 10. Dezember 2004

> b i l d u n g<
  
 Französischer Freund: Colloquium für Ehrendoktor 
 Marburg * (fjh/pm)
Ein Kolloquium zum Thema "Französisch-deutsche Beziehungen in der neueren Geschichte" hat das Fachgebiet "Neuere Geschichte" der Philipps-Universität zum 80. Geburtstag von Prof. Dr. Dr. Jean Meyer veranstaltet. Schirmherr war der französische Botschafter Claude Martin, der selbst an der Veranstaltung teilnahm.
Meyer ist ehemaliger Humboldt-Stipendiat sowie seit 1994 Ehrendoktor des Fachbereichs "Geschichtswissenschaften" der Philipps-Universität. Seit mehreren Jahrzehnten pflegt er engste Kontakte zu seinen Marburger Kollegen. So war er über deren Ehrung durch das Geburtstagskolloquium sehr erfreut.
Vom 16. Jahrhundert bis in die Phase der Gründung der Bundesrepublik Deutschland reichte das Themenspektrum der Referate, die Prof. Dr. Dr. Klaus Malettke als Organisator des Symposiums im Musizierhaus im alten Botanischen Garten zusammen mit den Referenten vorbereitet hatte.
Zu den Gästen der Veranstaltung gehörten auch Universitäts-Vizepräsident Prof. Gerhard Heldmaier sowie Oberbürgermeister Dietrich Möller.
Für Claude Martin sowie den Frankfurter Generalkonsul Gilles Favret war die Teilnahme an diesem Symposium nicht ihr erster Besuch in Marburg. Sie äußerten den Wunsch nach einer engeren Kooperation mit der Philipps-Universität und erklärten sich gern bereit, hieran tatkräftig mitzuwirken.
 
 Ihr Kommentar 


Bildung-Archiv






© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg