Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Montag, 3. Oktober 2022

Text von Donnerstag, 1. July 2004

> b i l d u n g<
  
 Kinderprojekt: Wenn Studis im Wald musizieren 
 Marburg * (fjh/pm)
Ein besonderes Waldprojekt hat der evangelische Kindergarten in Cappel mit Studierenden der Philipps-Universität durchgeführt. Zweieinhalb Wochen lang gingen die Kinder, die Ende August in die Schule kommen, morgens nicht in den Kindergarten, sondern in den Marburger Forst. Zum Abschluss des Projektes berichtete Stephan Volke als beteiligter Vater am Donnerstag (1. Juli) über die Erlebnisse der Kinder.
Mit einfachsten Mitteln vergnügten sie sich im Wald. So wurde zum Beispiel aus Holz ein Waldorchester aufgebaut. Beim Abschlussfest gemeinsam mit den Eltern sangen die "großen Kleinen" mit selbstgebauten Holzinstrumenten Lieder über Wald und Tiere.
Für Dominik, Debora, Tim, Denise, Svenja und 20 weitere Kinder gab es eine Menge zu entdecken. So bauten sie einen Backofen aus Stöcken und Zweigen, schufen sich einen Lagerplatz mit Waldsofa aus gesammelten Ästen und erlebten Abenteuer auf einer Riesen-Wurzel.
Traurig schaufelten sie ein Grab für ein totes Eichhörnchen, das sie unterwegs gefunden hatten. Die Beerdigung war standesgemäß mit Gebet, Kreuz und Schweigeminute.
Das Waldprojekt wurde von drei Erzieherinnen fachgerecht begleitet. Sie haben mit den Kindern die Erlebnisse und Entdeckungen anhand von Büchern vertieft. So haben sie das Leben der Tiere im Wald und die Bäume, Sträucher und Bewachsungen nicht nur praktisch erlebbar gemacht. Auch deswegen hat dieses Projekt nicht nur den Kindern einen Riesenspaß bereitet.
 
 Ihr Kommentar 


Bildung-Archiv






© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg