Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Montag, 17. Mai 2021



Text von Freitag, 4. Juni 2004

> b i l d u n g<
  
 Uni-Schnupperkurse: Studieren mal probieren 
 Marburg * (fjh/pm)
"Studieren mal probieren" können Interessierte aus allen Bundesländern vom 25. bis zum 29. Oktober an der Philipps-Universität. Über mehrere Tage hinweg können sie sich dabei intensiv mit ihrer Studienwahl und einzelnen Studienfächern beschäftigen.
Die "Marburger Universitätskurse zur Studienorientierung" richten sich an Schülerinnen und Schüler, die zu diesem Zeitpunkt in der letzten Jahrgangsstufe vor dem Abitur stehen, an Abiturienten sowie Auszubildende und Dienstleistende mit allgemeiner Hochschulreife. Veranstalter der "Schnupperkurse" ist die Universität gemeinsam mit der Agentur für Arbeit Marburg.
Unter Beteiligung von über 30 Hochschullehrern und wissenschaftlichen Mitarbeitern werden Fachkurse zu Biologie, Europäischer Ethnologie/Kulturwissenschaft und Völkerkunde, Medizin, Pharmazie, Politikwissenschaft und Soziologie, Psychologie, Rechtswissenschaft sowie Wirtschaftswissenschaften geboten.
Informationsveranstaltungen vermitteln einen Überblick über Gegenstände, Arbeitsweisen und Schwerpunkte eines Fachs. Sie erläutern Ablauf, Anforderungen und berufliche Verwertbarkeit des Studiums. In vertiefenden Vorträgen mit Diskussion stellen Fachvertreter spezielle Wissenschaftsgebiete vor. Weitere Veranstaltungen sind dem Studienalltag und fachübergreifenden Themen gewidmet. Gesprächsmöglichkeiten mit Hochschullehrern, Studierenden, Studien- und Berufsberatern wird dabei viel Raum gegeben.
Wer noch unentschlossen ist oder Fächer seiner engeren Wahl näher kennenlernen will, erhält hier eine Entscheidungshilfe. Interessierte können Studienalternativen gründlich gegeneinander abwägen, sich mit den Bedingungen akademischen Arbeitens vertraut machen und zugleich ein Stück Universitätsatmosphäre erleben. Nicht zuletzt lädt Marburg mit seiner von Universitätsgeschichte und Studentenleben geprägten Altstadt zu lokalen Erkundungen ein.
 
 Ihr Kommentar 




Bildung-Archiv








© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg