Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Donnerstag, 6. Oktober 2022



Text von Dienstag, 20. April 2004

 
Europawoche: Besser forschen in Europa
  Marburg * (lyg/pm)
Zu zahlreichen Vorträgen und Diskussionen lädt der Europa-Pol Gießen-Marburg im Zeitraum von Montag (3. Mai) bis Mittwoch (5. Mai) ein. Der Europa-Pol Gießen-Marburg ist eine gemeinsame Einrichtung der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) und der Philipps-Universität Marburg.
Themen der Veranstaltungsreihe sind das 6. Forschungsrahmenprogramm (FRP) der Europäischen Union (EU)(, Forschungskooperationen mit Osteuropa, Europäische Studienförderungsprogramme sowie Fragen der aktuellen EU-Politik. Die Veranstaltungen im Rahmen der Europawoche finden an der Phillips-Universität sowie an der Justus-Liebig-Universität Gieß, statt.
In Marburg finden verschiedene Veranstaltungen wie zum Beispiel "Forschungsförderung für Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften" oder "Europäische Studienförderungsprogramme" statt. Die Frage "Wie schreibt man einen wettbewerbsfähigen Antrag?" wird ebenso erörtert wie das Thema "EU-Erweiterung - Ausblick auf die Wahlen zum Europa-Parlament".
Der Europa-Pol ist Kontaktstelle im Bereich Europäische Bildungs-, Mobilitäts- und Forschungsprogramme. Er versteht sich vor allem als Service-Zentrum für Wissenschaftler und Studierende.
Anlass für die Veranstaltungsreihe ist die diesjährige Europawoche: In der Zeit von Samstag (1. Mai) bis Sonntag (9. Mai) organisieren das Europäische Parlament, die Europäische Kommission und die Bundesländer Veranstaltungen zur EU-Erweiterung, zum europäischen Verfassungsprozess und zu den Wahlen zum Europäischen Parlament am Sonntag (13. Juni).
 
Ihr Kommentar




Bildung-Archiv






© 2004 by fjh-Journalistenbüro, D-35047 Marburg