[mn]
m a r b u r g n e w s.......................>> die online-Zeitung für Marburg <<
Textarchiv
Aktuell
Termine
Suche
Team

Heute ist Sonntag, 25. September 2022

Text von Mittwoch, 18. Februar 2004


 
Informationsrunde: Klinik-Kooperation in Mittelhessen
  Marburg * (lyg)
Bis Mitte Febraur war noch von einer Fusion der beiden Universitätskliniken in Marburg und Gießen die Rede. Nun hat die Landesreigierung die beiden Kliniken zu einer Kooperation aufgefordert. Wie sie aussehen soll, darüber möchte der Gießener Regierungspräsident Wilfried Schmied am Freitag (20. Februar) mit Vertretern aller beteiligten Universitäten, Kreise und Städte sprechen. Das gab Schmied am Dienstag (17.Februar) bekannt.
Im Mittelpunkt des Informationsgesprächs steht die Unterrichtung über den aktuellen Sachstand zu dem derzeit meistdiskutierten Thema im Raum Marburg-Gießen: der Auftrag der Landesregierung zu einer künftigen Kooperation der beiden Universitätskliniken mit jeweils etwa 4-5.000 Beschäftigten.
Zusammenfassende Informationen aus erster Hand hatten etliche Kreis-, Stadt- und Landespolitiker in den letzten Wochen angemahnt. In seiner Funktion als 1.Vorsitzender von MitteHessen hatte der Gießener Kreistag Schmied einstimmig um Moderation in dieser komplizierten Frage gebeten.
"Vorrangiges Ziel des Gesprächs am Freitagmorgen ist zunächst, dass alle Beteiligten aus erster Hand auf einen aktuellen und gleichen Informationsstand gebracht werden", erläuterte Schmied.
Zugesagt haben nach kurzfristiger Terminabstimmung die beiden Universitätspräsidenten Prof.Dr.Stefan Hormuth von der Justus-Liebig-Universität und Prof.Dr.Volker Niehaus der Philipps-Universität. Zudem kommen die beiden Medizin-Dekane sowie die Leiter der Kliniksbetriebe. Eingalden sind ferner die beiden Landräte, die beiden Oberbürgermeister sowie die Bundes- und Landtagsabgeordneten aus den Marburger und Gießener Wahlkreisen. Als Vertreter der Landesregierung hat Wissenschafts-Staatssekretär Prof.Felix-Joachim Leonhard sein Kommen zugesagt.
Bei der hochkarätigen Runde darf man gespannt sein auf das Ergebnis.
 
Ihr Kommentar



Bildung-Archiv


pizza.de Pizzaservice in Marburg

 


© 2003 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg